Timo Kleer (Foto: privat)

Oberhausen. In intensiven Gesprächen mit dem aktuellen U19 Trainer Robin Krüger teilte dieser dem Verein DJK Arminia Klosterhardt mit, dass er aus persönlichen Gründen in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Der Spagat zwischen Studium, seiner freien journalistischen Tätigkeit, weiteren Nebenjobs und dem Training in Oberhausen hat sich für ihn nach einer Saison doch als zu zeitaufwändig erwiesen. „Robin Krüger hat einen tollen Job gemacht und die Mannschaft bestmöglich durch das Abenteuer U19 Bundesliga geführt. Wir danken ihm sehr und freuen uns auf die letzten Wochen mit ihm“, so Jugendleiter Andreas Arold.

Zur neuen Saison wird Timo Kleer die sportlichen Geschicke der U19 leiten. Kleer war zuletzt bei ETB SW Essen tätig, wo er die Mannschaft nach dem Abstieg aus der Niederrheinliga vor zwei Jahren mit nur einer Niederlage in die Qualifikation geführt und dort mit drei Siegen den Aufstieg zurück geschafft hat.

„Ich habe mit den Verantwortlichen sehr gute, konstruktive Gespräche geführt. Die Aufgabe in Klosterhardt ist sportlich sehr reizvoll, die Rahmenbedingungen sind gut und der Verein ist gut aufgestellt. Wir haben die Möglichkeit auch in der kommenden Saison Bundesliga zu spielen, rein rechnerisch ist das ja noch möglich. Trotzdem werden wir natürlich auch zweigleisig fahren und für die kommenden Niederrheinligasaison planen. Wir führen intensive Gespräche mit den jetzigen Spielern und auch mit einigen externen Spielern um für die kommende Saison gut aufgestellt zu sein und attraktiven, leidenschaftlichen Fußball spielen zu können und jeden einzelnen Spieler so weit wie möglich nach vorne zu bringen und ihn in seiner Entwicklung zu stärken“, so Kleer zu seiner neuen Aufgabe in Oberhausen.

Beitrag drucken
Anzeigen