In einer groß angelegten Kontrollaktion hat die Mülheimer Polizei mit Unterstützung der Einsatzhundertschaft am Mittwoch, 4. April, rund 150 Fahrzeuge und über 230 Personen kontrolliert (Foto: Polizei)

Mülheim. In einer groß angelegten Kontrollaktion hat die Mülheimer Polizei mit Unterstützung der Einsatzhundertschaft am Mittwoch, 4. April, rund 150 Fahrzeuge und über 230 Personen kontrolliert. Hintergrund des Schwerpunkteinsatzes ist die Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls. Die Bekämpfung dieser Delikte ist nicht nur Landesziel, sondern auch ein spezieller Fokus des Polizeipräsidiums Essen.

Im Rahmen der Kontrollen wurden zudem zahlreiche Verwarngelder ausgesprochen und Strafanzeigen verfasst – kontrollierte Fahrer waren unter anderem ohne Führerschein unterwegs oder fuhren ihr Auto unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen