Leitender Branddirektor und Chef der Feuerwehr Oberhausen Gerd Auschrat, Brandrat und Fachbereichsleiter Vorbeugender Brandschutz Dominik Steger, Regierungsbranddirektorin und Feuerschutzdezernentin bei der Bezirksregierung Düsseldorf Ingrid Vasen (Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Nach einjährigem Vorbereitungsdienst wird Dominik Steger am Institut der Feuerwehr zum Brandrat ernannt.

Brandamtsrat Dominik Steger hat nach einjährigem Vorbereitungsdienst die Prüfung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst am Institut der Feuerwehr in Münster erfolgreich bestanden. Im Rahmen einer Feierstunde konnte der Staatssekretär des Ministeriums für Inneres NRW, Herr Jürgen Mathies, zusammen mit dem Leiter des Instituts der Feuerwehr, Herr Berthold Penkert, den Absolventen die Zeugnisse überreichen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feierstunde nutzte der Leiter der Feuerwehr Oberhausen Gerd Auschrat, die feierliche Atmosphäre und beförderte Dominik Steger im Auftrag der Stadt Oberhausen zum Brandrat. Mit der Ernennung wird der 32-Jährige neuer Leiter des Fachbereichs Vorbeugender Brandschutz der Feuerwehr Oberhausen und löst damit den jetzigen Leiter der Feuerwehr, Herrn Gerd Auschrat, in dieser Funktion ab.

Der neue Fachbereichsleiter ist in der Feuerwehr Oberhausen kein Unbekannter: Der diplomierte Bauingenieur absolvierte in den Jahren 2009 bis 2011 die Ausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst, nach deren Abschluss sich bereits eine Tätigkeit im Fachbereich Vorbeugender Brandschutz anschloss. Neben der brandschutztechnischen Betreuung von Großobjekten, wie etwa dem CentrO, fiel seit 2012 auch das Themengebiet Sicherheit bei Großveranstaltungen in seinen Aufgabenbereich. Im Vorbereitungsdienst für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst, mit Stationen unter anderem an der Verwaltungsakademie Berlin, der Feuerwehrakademie Hamburg sowie der Feuerwehr und der Bezirksregierung Düsseldorf, lag der Fokus für Dominik Steger und den anderen Absolventen insbesondere im Bereich der Menschen- und Mitarbeiterführung sowie dem Verwaltungswesen.

Auf den Familienvater kommen viele große Aufgaben zu. Nicht nur die Modernisierung der Leitstelle und die Sanierung der Feuerwache 2 in Oberhausen-Sterkrade, sondern auch die Vielzahl großer Bauprojekte die zum Beispiel am Brammenring realisiert werden, sind Aufgaben, mit denen er sich sofort beschäftigen muss.

Dominik Steger freut sich auf seine neuen Aufgaben: „Die neuen Aufgaben im Fachbereich machen für mich einen ganz besonderen Reiz aus“. Hierbei setzt er auf die Unterstützung durch seine Mitarbeiter: „Wichtig ist es gemeinsam und vertrauensvoll im Sinne der Bürgerinnen und Bürger der Stadt zusammenzuarbeiten.“

Beitrag drucken
Anzeigen