v.l. Ann-Christin Rosenkranz, Sven Rosenkranz (Kursleiter), Larissa Krapp, Nathalie Badias (FSJ), Yunus Aslan (FSJ), Tim Richter (FSJ), Khaled Aljabr (FSJ), Marcel Schäfer (FSJ), Walid Kteiche (Foto: privat)

Oberhausen. DRK Oberhausen bildet 12 Teilnehmer*innen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) zu Sanitätshelfern aus und macht sie fit für den Einsatz.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit als Freiwilligendienstleistende beim DRK Oberhausen absolvierten in den vergangenen Wochen insgesamt zwölf Männer und Frauen ihre Ausbildung zum Sanitätshelfer. Neben einem theoretischen Teil konnten die Teilnehmer in einem praktischen Teil wichtiges Grundwissen in den medizinischen Sofortmaßnahmen erlernen. Die Ausbildung umfasst neben der Ausbildung in der Ersten Hilfe auch das Erlernen der Prüfung und Beurteilung der Vitalfunktion sowie medizinisches Grundwissen zum Erkennen von Notfällen.

Alle Ausbildungsteilnehmer haben die Prüfung erfolgreich bestanden und dürfen damit selbständig Hausnotrufteilnehmer aufsuchen und können feststellen ob und wenn ja, welche medizinische Hilfe notwendig ist. Neben Einsätzen im Rahmen des Hausnotrufdienstes begleiten die Freiwilligendienstleistenden des DRK Oberhausen auch den kassenärztlichen Notfalldienst und unterstützen in der 24-Stunden besetzten Einsatzzentrale.

Beitrag drucken
Anzeigen