Happy Birthday, Ursula Schröder (Foto: Nicole Trucksess)

Mülheim. Am morgigen Karfreitag (30.03.2018) vollendet die CDU-Stadtverordnete und Bürgermeisterin Ursula Schröder das 65. Lebensjahr. Ursula Schröder ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Enkelkind und lebt in Winkhausen.

Sie trat 1993 in die CDU ein und wurde sofort in ihrem CDU-Ortsverband Nord aktiv, dem sie vom Februar 2002 bis vor wenigen Wochen als Ortsverbandsvorsitzende über 16 Jahre vorstand. Seit vielen Jahren engagiert sie sich darüber hinaus im CDU-Kreisparteivorstand und im Kreisvorstand der Frauen Union Mülheim.

1994 wurde Ursula Schröder erstmals als Bezirksvertreterin in die Bezirksvertretung 2 (Rechtsruhr Nord) gewählt. Von 1997 bis 1999 führte sie die CDU-Fraktion in der BV 2 als Fraktionsvorsitzende.

Seit der Kommunalwahl 1999 vertritt sie in der mittlerweile vierten Wahlperiode christlich-demokratische Politik im Rat der Stadt. Dort liegen die Schwerpunkte ihrer Arbeit in der Stadtplanung. Seit 2004 ist die langjährige Sprecherin ihrer Fraktion stellvertretende Ausschussvorsitzende im städtischen Planungsausschuss. Zugleich gehört sie seit längerem auch dem Ratsausschuss für Umwelt und Energie an, zeitweise ebenfalls als stellvertretende Ausschussvorsitzende.

Im Juni 2014 wählte der Rat der Stadt sie zur Zweiten Bürgermeisterin und damit zu einer Stellvertreterin von Oberbürgermeister Ulrich Scholten.

Ehrenamtlich engagiert sich Ursula Schröder besonders in ihrer Kirchengemeinde Christ-König in Winkhausen.

CDU-Fraktionsvorsitzende Christina Kaldenhoff und CDU-Kreisvorsitzende Astrid Timmermann-Fechter: „Mit Herz und Verstand setzt sich Ursula Schröder für die Menschen in unserer Stadt ein. Die CDU Mülheim und die CDU-Fraktion gratulieren zum 65. Geburtstag und danken für ihr großartiges Engagement.“

Beitrag drucken
Anzeigen