Die Damen des IW Club Duisburg überreichen zu der Spende eine Osterüberraschung: (v.l.) Catarina Marpmann, Gitta Neisius, Gabriele Köhler (Präsidentin IW Club Duisburg), Ruth Stromberg (Foto: privat)

Duisburg. Passend zum diesjährigen Weltfrauentag am 08.03.2018 übergaben die Damen des Inner Wheel Clubs Duisburg eine Geldspende in Höhe von jeweils 1.500,- Euro an die beiden Frauenhäuser in Duisburg. Frau Bartl, die Leiterin des Frauenhauses Duisburg gGmbH in Trägerschaft des Evangelischen Christopheruswerkes, bedankte sich von Herzen für die großzügige Spende.

„Hilfsbedürftige Frauen und Kinder in der Region zu unterstützen, haben wir zu einer unserer Hauptaufgaben gemacht“, so die derzeitige Präsidentin des IW Club Duisburg Gabriele Köhler. Die Nachfrage nach Plätzen im Frauenhaus, wird leider immer größer, weil die Verweildauer der hilfesuchenden Frauen sich in der letzten Zeit drastisch erhöht hat. Die Kapazitäten der beiden Frauenhäuser in Duisburg sind seit vielen Jahren ausgeschöpft. Zumal eine schlechte Finanzierung die Situation der Frauenhäuser verschärft. Die Personalkosten im Frauenhaus Duisburg gGmbH z.B. werden durch einen Landeszuschuss zu ca. 52% gedeckt, der Rest der Personalkosten und alle Sachkosten müssen aus Spenden finanziert werden.

Die Spenden haben die Damen bei ihrem letzten Herbstbasar erzielt, den sie alljährlich im City-Palais in der Duisburger Innenstadt veranstalten. Dort werden seit vielen Jahren erfolgreich Selbstgekochtes wie Marmeladen, Chutneys und Gestricktes sowie Genähtes und einfach schöne Dinge verkauft. Die Spenden gehen dann eins zu eins an Einrichtungen in Duisburg und Umgebung. Bei einem Besuch des Herbstbasars findet man immer eine hübsche Kleinigkeit als Mitbringsel für Freunde und Verwandte oder um sich selbst zu verwöhnen. Frau Bartl wies daraufhin, dass speziell für das Frauenhaus zudem immer Sachspenden wie Damen- und Kinderkleidung, haltbare Lebensmittel, Hausrat (Geschirr, Töpfe usw.) sowie Handtücher benötigt werden.

Beitrag drucken
Anzeigen