(Fotos: Stadt Dinslaken)

Dinslaken. Die Stadt investiert umfangreich in die Modernisierung der Dinslakener Kinderspielplätze. Am heutigen Dienstag gab es große Empörung beim Team der Stadtverwaltung und bei Anwohnerinnen und Anwohnern der Freizeitanlage Ziegelstraße: Eine unbekannte Person – vielleicht auch mehrere – hat die Spielgeräte mit Graffiti beschmutzt und dabei Ausdrücke benutzt, die – wie die Tat selbst – von keiner besonders großen Reife oder Weisheit zeugen.

Der DIN-Service wird im Laufe des morgigen Mittwochs vor Ort tätig, um die Anlage wieder in einen ansprechenden Zustand zu versetzen. Die Stadtverwaltung schlägt den Tätern vor, sich künftig nach Möglichkeit zu Hause in den eigenen vier Wänden auszutoben.

Beitrag drucken
Anzeigen