Einsatzstelle Gesamtschule (Foto: Feuerwehr)

Kaarst. Die Feuerwehr Kaarst wurde heute gegen 10:05 Uhr zu einem Brandereignis in die Gesamtschule Büttgen (Hubertusstraße) alarmiert. In einem Lagerraum im Erdgeschoß kam es vermutlich durch einen technischen Defekt zu einem Brand. Dieser verursachte eine starke Rauchentwicklung, wovon die Aula sowie der Eingangsbereich betroffen wurde.

Das Gebäude war beim Eintreffen der Feuerwehr vorbildlich geräumt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Laufe des Einsatzes wurden die Schüler/innen in einem angrenzenden Gebäude untergebracht. Die Feuerwehr setzte für die Brand- und Belüftungsmaßnahmen drei Trupps unter Atemschutz ein. Die 25 Einsatzkräfte konnten nach zweieinhalb Stunden den Einsatz beenden.

Neben der Feuerwehr befanden sich die Polizei, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, einem Notarzt sowie dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst in Zusammenarbeit mit dem Leitenden Notarzt im Einsatz. Weiterhin wurden besorgte Eltern über den Einsatzablauf durch die Pressestelle der Stadt Kaarst informiert. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen