Jugenddezernent Dr. Christoph Müllmann gratuliert Ulrike Guyens zu ihrem 25-jährigen Jubiläum bei der Stadt (Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Gerne mit Menschen zusammenarbeiten und ihnen helfen, das war Ulrike Guyens bei ihrer Berufswahl sehr wichtig. Daher legte sie nach ihrer Ausbildung und kurzer Berufserfahrung als Zahntechnikerin nach und studierte soziale Arbeit in Essen. Nach dem Berufsanerkennungsjahr begann 1993 ihr beruflicher Werdegang als Diplom-Sozialarbeiterin, erst in Marl und ab 2008 in Kamp-Lintfort, den sie nun schon 25 Jahre folgt.

Seit ihrem Einstieg bei der Stadt Kamp-Lintfort arbeitet die 54-Jährige beim Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes Kamp-Lintfort und unterstützt aktuell die Außenstelle Eichendorfstraße. Zu ihren Aufgaben gehören vor allem Hilfeplangespräche und die Unterstützung von Familien und Kindern, die Hilfe benötigen. „Frau Guyens Arbeit ist sehr wichtig für den Bereich der sozialen Arbeit. Dafür braucht man Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. All das bringt die Kollegin Guyens mit“, freut sich Jugenddezernent Dr. Christoph Müllmann.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte er gemeinsam mit Jugendamtsleiterin Lydia Kiriakidou und Inge Glaw vom Personalrat ganz herzlich und wünschte Ulrike Guyens noch weitere spannende Jahre bei der Stadt.

Beitrag drucken
Anzeigen