v.l. Axel Warden, Dirk Warthmann (Foto: Michael Scheich)

Meerbusch. Am 13. März trafen sich die Mitglieder der DLRG Meerbusch zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zur Alten Post“. Der 1. Vorsitzende Dirk Warthmann hob den sehr guten Start des Kursbetriebes im sanierten MeerBad hervor und freute sich über die hohe Nachfrage der Mitglieder. Seit November ist die DLRG wieder aktiv und konnte über die Phase der Badschließung hinaus die meisten der Ausbilder halten und fördern.

„Das wichtigste Kapital sind unsere Ausbilder, die ihre Freizeit komplett unentgeltlich zur Verfügung stellen, um junge und ältere Nichtschwimmer zu Schwimmern auszubilden; oder Schwimmer weiterentwickeln zu Rettungsschwimmern. Das Engagement in den unterschiedlichen Vorstandsämtern und Funktionen kommt da sogar noch hinzu.“

Der stellvertretende Bürgermeister Leo Jürgens betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der DLRG Meerbusch und sichert der Ortsgruppe ein stets offenes Ohr zu.

Turnusmäßig nach vier Jahren wählte die Versammlung einen neuen Vorstand. Axel Warden, Gründungsmitglied und inzwischen Vizepräsident des Landesverbandes Nordrhein e.V., führte souverän zusammen mit Hildegard Queißer-Jaskowiak vom DLRG Bezirk Rhein-Kreises Neuss e.V. durch die Wahlen. Die meisten Vorstandsämter wurden wiedergewählt, Veränderungen gab es bei den Revisoren. Melanie Friesl ergänzt den Vorstand als stellvertretende Geschäftsführerin. Generell sprach die Versammlung dem Vorstand ein sehr großes Vertrauen aus.

Ehrungen: 25 Jahre Mitgliedschaft Gisela Johann

40 Jahre Mitgliedschaft Monika Rybak Klaus Szyszka

50 Jahre Mitgliedschaft Dirk Warthmann

70 Jahre Mitgliedschaft Gerhard Bachmann

Beitrag drucken
Anzeigen