(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. Am Montagmorgen kam es auf der BAB 2, kurz hinter der Auffahrt OB-Königshardt in Fahrtrichtung Kreuz Oberhausen, zu einem LKW-Unfall mit zwei verletzten Personen.
Der Fahrer eines LKW fuhr hierbei in einen staubedingt langsam fahrenden LKW eines Kurierdienstes. Der bei dem Unfall unverletzt gebliebene Fahrer meldete den Unfall über den Notruf der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen. Diese alarmierte sofort Kräfte der Feuerwache Sterkrade zur Unfallstelle.

Aufgrund fehlender Ortskenntnisse und einem falsch gelesenen Autobahnschild gab der Fahrer allerdings als Unfallort die Autobahn 3 in Fahrtrichtung Kreuz Oberhausen an, sodass die Rettungskräfte die Unfallstelle zunächst suchen mussten.
Um ein sicheres Tätigwerden der Einsatzkräfte zu ermöglichen wurden zwei der drei Fahrspuren durch die Feuerwehr gesperrt. Anschließend übernahmen zwei Rettungswagen die Versorgung der zwei Verletzten. Diese kamen mit leichten Verletzungen in ein Oberhausener Krankenhaus.

Nach Abschluss der Beweissicherung der Autobahnpolizei wurden die noch fahrtüchtigen LKW durch die Feuerwehr von den Fahrspuren gefahren um den sich gebildeten Stau auflösen zu können.

Beitrag drucken
Anzeigen