(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Neukirchen-Vluyn. Manchmal fragen wir uns wirklich, was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht! So auch heute morgen, als wir uns die Fälle vom Wochenende angesehen haben:

Erst meldete man uns am Sonntag gegen 21.00 Uhr eine Gruppe Unbekannter, die diverse Straßenschilder an der Tersteegenstraße, der Roosenstraße und entlang der Fahrradstraße in Richtung Von-Arnim-Weg verbogen! Weiter ging es dann über den Vluyner Nordring bis zur Humboldtstraße. Zwischenzeitlich warf man Altkleider- und Altglascontainer um und rammte einen Mast eines Verkehrszeichen in die Windschutzscheibe eines Pkw.

Reichte das noch nicht? Anscheinend hatten die Randalierer noch nicht genug: Gegen 23.50 Uhr stellten unsere Kollegen in Höhe des LIDL-Markts an der Niederrheinallee in Vluyn mehrere Einkaufswagen auf der Fahrbahn fest! Diese schoben die beiden wieder aufs Gelände des Marktes und stellten hier fest, dass ein Suzuki Alto von den Vandalen auf die Seite gekippt worden war!

Da fragt man sich ehrlich: Was stimmt mit denen nicht?

Wenn Sie etwas Verdächtiges beobachtet haben oder jemanden „treffen“, der sich mit den Taten brüstet (vielleicht ja auch via Snapchat, Facebook & Co) – wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 02845 / 30920.

Denn: Das geht wirklich überhaupt nicht! (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen