Symbolfoto

Dinslaken. Heute früh gegen 4:30 Uhr wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einem Zimmerbrand auf die Kanzlerstrasse im Ortsteil Hiesfeld gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Treppenraum bereits stark verraucht.

Zwei Bewohner konnten sich selbst ins Freie retten. Den Bewohnern im 1. OG gelang die Rettung über den Balkon mit Hilfe einer Anstellleiter. Die Feuerwehr begann sofort damit zwei weitere Personen aus der Dachgeschoßwohnung zu retten. Da sich die Personen im hinteren Teil der Wohnung aufhielten, musste über den Hinterhof eine tragbare Leiter eingesetzt werden.

Zeitgleich begann ein weiterer Einsatztrupp der Feuerwehr mit der Brandbekämpfung im Treppenraum. Alle sechs Personen wurden während des Einsatzes durch den Rettungsdienst und einem Notarzt betreut. Zwei Personen wurden anschließend mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde dann das gesamte Haus vom Brandrauch befreit. Die Feuerwehr Dinslaken war mit den Einheiten Hauptwache, Hiesfeld und dem Rettungsdienst vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen