Rettungswagen (Symbolfoto: Feuerwehr Duisburg)

Duisburg. Um 21:25 wurde die Feuerwehr in die Schlachthofstraße in Röttgersbach zu einem Brand alarmiert. Es war noch unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befinden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr standen bereits mehrere Personen vor dem Mehrfamilienhaus. Aus dem 3. OG schlugen die Flammen. Schnell konnte geklärt werden, dass niemand mehr im Gebäude ist. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst untersucht und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Die Hausbewohner wurden in einem Bus der DVG betreut.

Gleichzeitig drangen zwei Trupps der Feuerwehr unter schweren Atemschutz in die Brandwohnung ein und leiteten sofort erste Maßnahmen zur Brandbekämpfung ein. Durch das schnelle Vorgehen konnten zwei Kaninchen lebend aus der Brandwohnung gerettet und das Feuer gelöscht werden.

Die Feuerwehr war mit 29 Kräften verteilt auf 9 Fahrzeugen im Einsatz und wurden durch 8 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes unterstützt. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Derzeit werden die Nachbarwohnungen kontrolliert. Der Einsatz dauert voraussichtlich noch bis 22:30 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen