Bundestagsabgeordneter Otto Fricke „tauft“ die von ihm gespendete und in der Nähe der Mariensäule in Krefeld-Uerdingen gepflanzte Blutbuche auf den den Namen „Verantwortung“ (Foto: privat)

Krefeld. Der Krefelder Bundestagsabgeordnete Otto Fricke (FDP) hat in Uerdingen an der Mariensäule eine Blutbuche gepflanzt. Damit beteiligte er sich an der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“.

Er taufte den Baum auf den Namen „Verantwortung“: „Aus Verantwortung für Natur und Landschaft sowie für meine Uerdinger Heimat“, wie der gebürtige Uerdinger Otto Fricke zur Begründung der Baumpflanzung erklärte.

Beitrag drucken
Anzeigen