v.l.: der stellv. Vorsitzende Dirk Schlenke, Schriftführer Oliver Alefs, Kreisvorsitzender Thomas Wolters und der stellv. Vorsitzende Carlos A. Gebauer (Foto: privat)
Anzeige

Duisburg. Am Sonntag fand im Liberalen Zentrum der jährliche Parteitag der Duisburger FDP statt. Im Mittelpunkt des Parteitags stand die Wahl eines neuen Kreisvorstands. Mit großer Mehrheit wurde Thomas Wolters als Kreisvorsitzender wiedergewählt. Seine beiden Stellvertreter Dirk Schlenke und Carlos Gebauer, sowie Schatzmeister Murat Cerrah wurden ebenfalls nahezu einstimmig im Amt bestätigt. Zum neuen Schriftführer im Vorstand wurde Oliver Alefs aus Rumeln-Kaldenhausen gewählt.

Er löst FDP-Ratsfrau Betül Cerrah nach 18-jähriger Tätigkeit in dieser Funktion ab. Der Kreisvorsitzende dankte ihr für dieses langjährige Engagement mit anerkennenden Worten und Blumen, der Parteitag Danke ihr mit lang anhaltendem Applaus.

Außerdem wurde der langjährige FDP-Ratsherr und Vorsitzende Franz Widera für seine besonderen Verdienste um die Partei geehrt. Thomas Wolters skizzierte die Leistungen des 92jährige Ehrenvorsitzenden in einer innigen Laudatio und überreichte im Auftrag des Bundesvorsitzenden Christian Lindner eine Urkunde und eine Ehrennadel. Franz Widera bedankte sich mit bewegenden Worten.

Thomas Wolters: „Es war ein sehr interessanter und harmonischer Parteitag, der deutlich zeigte, wie einmütig und freundschaftlich die Parteimitglieder in Duisburg miteinander umgehen. Solch´ große Harmonie ist bei liberalen Freidenkern nicht selbstverständlich, deshalb bin sehr dankbar für diese Einmütigkeit, aus der eine begeisternde Entschlossenheit entstanden ist, die uns sehr optimistisch in die Zukunft blicken lässt.“

Beitrag drucken
Anzeigen