Zur „Me too“-Debatte liest Autorin Anne Wizorek beim Frauenempfang in Moers aus ihrem Buch (Quelle: Foto CC Personal Democracy Forum )

Moers. „Weil ein #AUFSCHREI nicht reicht“: Autorin Anne Wizorek ist als Initiatorin des Hashtags #aufschrei bekannt geworden. Damit möchte sie zu dem Thema Alltagssexismus sensibilisieren. Das hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Moers am Internationalen Frauentag zum Anlass genommen und die Autorin zu einer Lesung beim traditionellen Frauenempfang eingeladen. Die Veranstaltung findet am Samstag, 17. März, um 11 Uhr im Kammermusiksaal an der Filder Straße 126 statt.

Im Zuge der aktuellen Debatte über die „Me too“-Bewegung wird Anne Wizorek regelmäßig als Expertin in diesem Thema zurate gezogen. Neben der Lesung wird es weitere Informationen, Gespräche und den Austausch unter den Besucherinnen geben. Künstlerin Jutta Wurm präsentiert einen Song passend zum Thema. Die diesjährige Improviserin in Residence Josephine Bode stellt sich mit einem Überraschungsbeitrag den Besucherinnen vor. Die traditionellen Kabarettabende anlässlich des Internationalen Frauentages mit Nora Boeckler sind bereits ausverkauft.

Infobox:  Die Gleichstellungsstelle bittet um Anmeldung zum Frauenempfang unter Telefon 0 28 41 / 201-332 oder mit einer E-Mail gleichstellungsstelle@moers.de.

Beitrag drucken
Anzeigen