Saisonauftakt für Sunshine (Foto: Andreas Hofmann)

Dinslaken. TSV Kastell-Formation Sunshine startet mit Platz 2 in die Jugendverbandsliga-Saison

Als erste der vier Jazz & Modern Dance-Formationen des TSV Kastell Dinslaken startete am Sonntag „Sunshine“ in die Turniersaison 2018. In Wuppertal traf sich erstmals in diesem Jahr die Jugendverbandsliga, die höchste Jugendklasse Nordrhein-Westfalens. Sunshine holte in der Liga im vergangenen Jahr Platz 2 in der Gesamtwertung, hatte im Jahr 2016 sogar an der Weltmeisterschaft des Jazz & Modern Dance teilgenommen. Jüngst hatte das Team um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko jedoch die große Aufgabe, mehrere Tänzerinnen aus Altersgründen in die Hauptgruppe – den Erwachsenenbereich – abzugeben und sechs neue Tänzerinnen in die Mannschaft zu integrieren, von denen sogar zwei noch nie Turniere getanzt hatten. So gingen die Tänzerinnen und Tänzer Christian in Wuppertal besonders gespannt auf die Fläche.

Sowohl in der Vorrunde als auch im Großen Finale, in das Sunshine mit fünf weiteren Formationen einziehen durfte, lieferte die verjüngte Dinslakener Mannschaft jedoch eine äußerst starke und emotionale Darbietung ihrer Choreografie. Dies sahen die fünf Wertungsrichter genauso und zogen für Sunshine die Wertung 2-2-2-2-1. Das machte einen sehr guten 2. Platz. Gold holte sich der Dauerkonkurrent „Pirouette“ vom ausrichtenden Verein; Bronze ging an „Move on“ aus Brühl.

Am kommenden Wochenende startet „Madley“ in Düsseldorf in die Saison der 1. Bundesliga und „Maravilla“ bestreitet in Dorsten den Saisonauftakt in der Kinderliga. Für „Aliento“ geht es am 11. März in der Regionalliga los.

Beitrag drucken
Anzeigen