Die Xantener U 10 Minibasketballer (Foto: privat)

Xanten. Nicht nur bei den Olympischen Spielen in Korea wurde um Medaillen gekämpft, eine tolle Mannschaftsleistung bei den Xanten Romans U 10 Minibasketballern im letzten Heimspiel.

Auch im Xantener Romans Dome stand ein Endspiel an. In der U 10 Niederrheinliga empfingen die Minibasketballer der Xanten Romans den Oberliganachwuchs der BG Duisburg-West. Im Hinspiel gewannen die Domstädter knapp in Duisburg und somit war es angesichts der Tabellenkonstellation klar, dass der Gewinner dieser Partie die Bronzemedaille gewinnen wird. Hier zeigten die Kleinsten der Xanten Romans eine hervorragende Mannschaftsleistung.

Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive lief alles wie am Schnürchen. Nach gutem Beginn stand es zur Halbzeit 20:4 für die Domstädter. Vor allem die Abwehrleistung ist hervor zu heben. Die Duisburger Gegner hatten kaum Anspielstationen und fast alle Zweikämpfe konnten die Romans für sich gewinnen. Das Spiel endet mit einem mehr als verdienten 40:14 damit ist der 3. Platz in der Niederrheinliga gesichert.

Für die Romans spielten [Punkte]: Linus Arendt [21], Alistair MacKinnon [12], Muireann Terschlysen [4], Louis Kloß [2], Leon van Holt [1], Maximilian Heimbach, Ben-Luca Schibgilla

Die Xantener Minibasketballer suchen neue Grundschüler/innen zur Verstärkung. Trainiert wird jeden Samstag ab 10.00 Uhr in der Turnhalle am Gymnasium (Eingang links vom Gymnasium). Alle interessierten Kids sind herzlich eingeladen, zum Schnuppertraining vorbei zu kommen.

Die Xantener U 16 Basketballer (Foto: privat)

Nach Krimi siegen die Xantener U 16 Basketballer beim unmittelbaren Tabellennachbarn
Basket Duisburg – Xanten Romans 58:60 (15:10,18:19,10:19,15:12 )
Die böse 47:77 Schlappe vom Hinspiel in Xanten sollte unbedingt ausgemerzt werden. So kam es zu einem offenen Schlagabtausch beider Teams, bei dem die Führung ständig wechselte. Nach dem ersten Viertel führten die Baskets 15:10, zur Halbzeit ebenfalls noch mit 33:29. Beim 37:37 nach 27 Minuten zogen die Romans erstmals gleich, um zu Beginn des letzten Viertels mit 48:43 in Führung zu gehen.

Danach wechselte ständig die Führung bis zum 58:55 für die Gastgeber eine Minute vor Spielende. Jetzt nahm Capitano Matz Guyens sein Herz in beide Hände und markierte mit drei kraftvollen Aktionen die letzten Punkte für die Domstädter, den letzten von der Freiwurflinie.

Drei Sekunden vor dem Spielende nahmen beide Trainer noch je eine Auszeit, um sich zu besprechen, doch reichten den Duisburgern diese drei Sekunden nicht, um noch den Ausgleich zu erzielen. Der Distanzwurf von Petrovic, mit seinem Bruder wieder einer der Besten an diesem Tage, aus gut 10 Metern traf nur die Ringkante. Großer Jubel anschließend bei den Romans und den zahlreich mitgereisten Eltern und Freunden.

So tauschten beide Teams die Tabellenplätze und wollen nun in ihrem jeweils letzten Spiel gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Merkur Kleve diesen noch ärgern. In dieser Verfassung ist das beiden Teams zuzutrauen. Die ersten drei Plätze sind damit vergeben, doch wer wo landet entscheiden die beiden Spiele gegen Kleve. Schon am kommenden Sonntag steigt das Spitzenspiel Erster gegen Zweiten um 14 Uhr im Xantener Romans Dom an der Landwehr. Eine Woche später müssen die Klever dann nach Duisburg. Man darf gespannt sein.

Für Xanten spielten: Jonas Ingenhag, Tom Theisejans, Christian Simon-18, Sebastian Simon-16, Jan Marten Tenhaef-6, Benedikt Herlitzius-9, Nicolas Trint, Matz Guyens-9, Jonas Bergsma, Daniel Stippel.

Beitrag drucken
Anzeigen