(Foto: AWO)

Duisburg. Seniorinnen und Senioren in einem Pflegeheim brauchen eine gute Versorgung. Dazu gehören auch nette Gespräche oder ganz schlicht Nähe im Alltag. Betreuungsassistenten übernehmen diese wichtige Aufgabe. Die AWOcura hat jetzt zwei weitere Teilzeitstellen für Betreuungsassistentinnen oder Betreuungsassistenten ausgeschrieben. Voraussetzung ist eine zertifizierte Ausbildung in diesem Bereich. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen vor allem Menschen mit Demenz helfen, sich im Alltag sicher und wohl zu fühlen.

Wilma Katzinski, Geschäftsführerin der AWOcura, beschreibt die Bedeutung der Betreuungsassistenten für das Wohlfühlen in einem Seniorenzentrum. Wenn von Pflegenotstand gesprochen wird, dann ist in aller Regel das Fehlen von examinierten Kräften gemeint. Dabei gerät oft aus dem Blick, dass Pflege viel mehr ist als eine gute medizinische Versorgung. Zum Wohlfühlen gehört auch die menschliche Ansprache, sich Zeit für einen Spaziergang oder einen Besuch auf dem Zimmer zu nehmen. Freundliche und zugewandte Menschen helfen dabei, den Bewohnerinnen und Bewohnern das Gefühl von Zuhause zu schenken.“ Deshalb erweitere die AWOcura ihr Team in diesem Bereich. Die Betreuungsassistenten übernehmen Aktivierungsangebote, singen, spielen und kochen zum Beispiel mit den Seniorinnen und Senioren.

Der berufliche (Wieder-)Einstieg als Betreuungskraft eröffnet weitere Karrieremöglichkeiten. Wilma Katzinski: „Wer weiterkommen will, kann sich zum Beispiel für eine Ausbildung in der Altenpflege bewerben. Zukunftssorgen müssen sich qualifizierte Kräfte in der Pflege nicht machen. Dafür sind die Aufstiegschancen umso größer.“ Weiterbildung und Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind bei uns so selbstverständlich wie das 13. Monatsgehalt.

Weitere Informationen:

AWOcura gGmbH

Beitrag drucken
Anzeigen