Ulrike Schweinfurth, Jutta Gerwers-Hagedorn, Kerstin Raulfs-Bollhöfer, Beate Rademacher, Elsbeth Müller, Steffi Hansmann und Margit Haßelberg (v.l.) freuen sich auf die Benefiz-Matinee im Kammermusiksaal Martinstift (Foto: pst)

Moers. Musik genießen und Gutes tun: Der Inner Wheel Club Moers lädt am Sonntag, 4. März, um 11.30 Uhr, zum vierten Mal zu einer Benefiz-Matinee ein. Das Konzert findet im Kammermusiksaal Martinsstift (Filder Straße 126) ein. Dieses Jahr zu Gast ist das Kammermusikensemble „Trio PianoWind“ in der besonderen Besetzung Klarinette, Fagott und Klavier. „Die Matinee soll zwei unserer Schwerpunkte unterstützen: Die Förderung von Kindern und Moerser Künstlern“, erläutert Jutta Gerwers-Hagedorn, aktuelle Präsidentin des Inner Wheel Clubs Moers. Dazu passt auch das Motto der Vereinigung: Zusammenwachsen, zusammen wachsen, zusammen Gutes tun. Die Damen des Clubs sind auch regelmäßig mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten, um Geld für gute Zwecke zu sammeln.

Internationales Programm
Die drei Musikerinnen Beate Rademacher, Kerstin Raulfs Bollhöfer und Steffi Hansmann leben und arbeiten am Niederrhein. Sie haben sich vor einem Jahr zusammengefunden, um das Zusammenspiel der beiden Holzblasinstrumente mit dem Klavier neu zu entdecken. „Es geht darum, die Vielfältigkeit dieser Instrumente dazustellen“, Beate Rademacher. Die Musikstücke repräsentieren das Thema Frühling. Sie sind eine Auswahl von Originalkompositionen und Adaptionen bekannter Triowerke aus verschiedenen Epochen. Zudem ist eine Auswahl mit Komponisten aus unterschiedlichen Ländern gemischt, so dass sich die Musikerinnen auf eine kleine Reise von England, Frankreich bis nach Argentinien begeben. Während der Pause lädt der Inner Wheel Club in das Foyer zu einem internationalen Buffet ein. Anschließend zeigen Schülerinnen und Schüler aus der Begabtenförderung der Moerser Musikschule ihr Können.

Der Erlös geht komplett an den Förderverein der Moerser Musikschule
Der Erlös des Konzertes kommt dem Förderverein der Moerser Musikschule zugute und dient der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler. Dafür verzichten die Musikerinnen auch auf ihr Honorar. „Aktuell besteht der Wunsch eines Klarinettenensembles, für das die Anschaffung einer Bassklarinette notwendig ist“, erläutert die stellvertretend Musikschulleiterin Ulrike Schweinfurth. Im Vorjahr wurden alle 180 Karten der Benefiz-Matinee verkauft. Mit dem Erlös von 3.000 Euro konnte der Förderverein der Moerser Musikschule sein Engagement in der Flüchtlingsarbeit fortführen.

Beitrag drucken
Anzeigen