Verunfalltes Fahrzeug (Foto: Polizei Oberhausen)

Oberhausen/Moers/Duisburg/Mülheim/Essen. Am frühen Montagmittag (12.2.) erlebte ein 34-Jähriger eine böse Überraschung, der sein Fahrzeug an der Wachstraße in Oberhausen geparkt hatte. Ein unbekannter Fahrer hatte seinen PKW beim Vorbeifahren gerammt und starke Schäden verursacht. Das Fahrzeug des in Moers gemeldeten Geschädigten wies starke Beschädigungen auf der linken Fahrzeugseite auf, außerdem waren große Kratzer mit roter Lackanhaftung auf der hinteren linken Tür der Fahrzeugseite entstanden. Beim Zusammenstoß sind zwei größere Karosserieteile, vermutlich aus der Fahrzeugfront, des Unfallverursachers abgebrochen und liegen geblieben, die darauf hinweisen, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen roten Citroen gehandelt hat.

Die Pressestellen der Polizei in Duisburg, Essen und Mülheim haben die Mitteilung aus der Nachbarstadt mit veröffentlicht: Der Unfall hat sich in der Zeit vom Sonntag (11.2) ab 18 Uhr bis Montag (12.2.) ca. 13 Uhr in der Wachstraße, kurz vor der Einmündung der Stöckmannstraße in Richtung Grevenstraße, ereignet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise zu dem Unfallfahrzeug machen? Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 0208-8260 oder per E-Mail unter poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen