(Foto: Abtei Hamborn)

Duisburg. Viele Karnevalsaktivisten aus der Großpfarrei St. Johann waren mit ihren Gemeinden beim diesjährigen Klostersturm, zu der Abt Albert Dölken herzlich eingeladen hatte, in das Kloster der Prämonstratenser gekommen. Gegen 19.33 Uhr wurde das Kloster gestürmt. Die Patres hielten dagegen, doch die über 60 Narren stürmten in wenigen Minuten die Eingangstür des Klosters.

Unter dem Thema „Aschermittwoch for one“ boten einige Patres sowie auch aus den Gemeinden ein hervorragendes unterhaltsames Programm. Für die musikalische  Unterhaltung war gesorgt, sowohl live als auch aus der Konserve. Die Besonderheit an diesem Abend, es gab Kölsch vom Faß.

Beitrag drucken
Anzeigen