Helau! Stimmung und Kostüme waren zur Rosenmontagspremiere der Fliednerdorf-Bewohner ausgezeichnet (Foto: Claudia Kruszka)

Mülheim. „Die Stimmung ist ausgezeichnet“, bestätigt Andreas Hesse. Als Hippie aus den 70ern fährt der Betreuer für die Bewohner des Fliedner-Dorfes auf dem Rosenmontagszug mit. „‘Fliedner ist bunt‘ heißt unser Motto.“ Und man sieht es dem Ritter, Musketier, Schneeleopard, Cowboy, Tiger, Clown, Pirat und der barocken Dame an.

Extra für den Mülheimer Rosenmontagszug haben sich die acht Bewohner aus dem Fliedner-Dorf mit neuen Kostümen eingedeckt und freuen sich auf die Premiere. Dank der langjährigen Kooperation zwischen der KG Röhrengarde Silber-Blau 1958 e.V. und dem Fliedner-Dorf entstand Ende des vergangenen Jahres die Idee, dass eine Gruppe aus dem Dorf einen Perspektivwechsel erleben kann.

Bereits seit vielen Jahren bringt der traditionsreiche Verein den Karneval ins Fliednerdorf und lädt ebenso selbstverständlich die Bewohner zu ihren Karnevalssitzungen ein.  „Gemeinsam haben wir für den Zug den Schmuck geplant und natürlich die Kamelle“, fasst Vorsitzende Elli Schott zusammen. Es sind also alle bestens gerüstet, Unterstützung erhält die bunte Mannschaft von zwei Mitgliedern des Karnevalsvereins.

Beitrag drucken
Anzeigen