(Symbolfoto)
Anzeige

Grevenbroich. Update 09.03.2018 – 11:27 Uhr: Mit Pressemitteilung vom 08.02.2018 – 15:56 Uhr, suchte die Polizei öffentlich nach einer vermissten Grevenbroicherin, die zuletzt am 04.02.2018 an ihrer Wohnanschrift unweit der Stadtparkinsel gesehen worden war. In der Folgezeit führten umfangreiche Suchmaßnahmen mit Hubschraubern sowie Spürhunden und großer Unterstützung aus der Bevölkerung nicht zum Auffinden der 57-Jährigen.

Der Fund einer Toten am Rhein bei Düsseldorf, am Samstag (03.03.), brachte nun, nach abschließenden Maßnahmen der Identifizierung, die traurige Gewissheit, dass es sich bei der Verstorbenen um die vormals vermisste Grevenbroicherin handelt. Eine Obduktion erbrachte keine Hinweise auf eine Straftat.

Mitteilung vom 8.2.2018: Am Mittwochmittag (7.2.) erstattete ein Mann aus Grevenbroich eine Vermisstenanzeige bei der Polizei: Seine Mutter sei unbekannten Aufenthalts und zuletzt vermutlich am Sonntag (4.2) gesehen worden. Eigene Suchmaßnahmen der Familie, unter Einbeziehung sozialer Medien, führten zu dem Hinweis einer Zeugin, die die Vermisste am Sonntag (4.2.), gegen 15 oder 15:30 Uhr, an der Stadionstraße in Grevenbroich-Kapellen gesehen haben will. Ihr Weg könnte die Grevenbroicherin entlang der Erft geführt haben.

Die Spur der 57-Jährigen, die etwa 160 Zentimeter groß und schlank ist und blonde Haare hat, verliert sich nach bisherigen Recherchen am Sonntagmittag an ihrer Wohnanschrift unweit der Stadtparkinsel nahe der Erft. Sie ist möglicherweise mit einem schwarzen Mantel bekleidet und gelegentlich auf eine Brille angewiesen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war die Grevenbroicherin zum Zeitpunkt ihres Verschwindens zu Fuß unterwegs. Suchmaßnahmen der Polizei unter Einsatz eines Hubschraubers führten bislang nicht zum Auffinden der Frau.

Die Polizei ermittelt zum Aufenthalt der 57-Jährigen und bittet insbesondere die Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger, die Augen aufzuhalten und relevante Beobachtungen aus den vergangenen Tagen dem Kriminalkommissariat 24 (Telefon 02131 3000) mitzuteilen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen