(Foto: Andreas Winnekens)

Xanten. Nach dem Hinspielsieg gingen die Gastgeber als klarer Favorit in das Rückspiel im Xantener Romansdom an der Landwehr. Was die Romans dann aber 40 Minuten lang zeigten, war nicht zu erwarten. Nur fünf Spieler waren einsatzbereit, sodass die U16 aushelfen musste. Ballverluste wechselten sich mit überhasteten Aktionen unter dem Korb ab. Das Unentschieden zur Halbzeit (25:25 ) war schon schmeichelhaft für die Amende-Schützlinge. Als die Romans dann vor Beginn des letzten Spielviertels trotzdem eine 41:35-Führung vorweisen konnten, standen die Zeichen eigentlich auf Sieg, da vor allem die U16-Spieler Sebastian Simon, Jan Marten Tenhaef und Christian Simon den Überblick behielten und ihre Aktionen erfolgreich abschlossen bzw. in der Verteidigung ihren Mann standen.

Doch wie schon in den letzten Spielen wussten die Xantener mit ihren Möglichkeiten nichts anzufangen und glänzten wieder fünf Minuten lang mit überhasteten Aktionen, schenkten so den Weselern durch Fehlzuspiele, Schritt-und Dribbelfehler leichte Punkte.

Nach einem erfolgreichen Dreier von Moritz Winnekens zum 48:44 und zwei kraftvollen Reboundaktionen mit zwei verwandelten Freiwürfen von Topscorer Nico Schäfer in der Schlussminute und vier nicht verwandelten Freiwürfen der Gäste siegten die Romans schließlich glücklich mit 52:49 – die Punkte blieben in der Domstadt.

Xanten Romans – Weseler TV 52:49

Für die Romans spielten: Dario Heße, Nico Schäfer-17, Henning Schless-4, Moritz Winnekens-7, Christian Simon-6, Sebastian Simon-16, Lucas Hußlein-2, Jan Marten Tenhaef

Beitrag drucken
Anzeigen