(Symbolfoto)

Kaarst. Am Sonntagabend (04.02.) gegen 20:40 Uhr wurden die Beamten der Polizeiwache Kaarst im Bereich der Neusserstraße/Adenauerallee auf einen Kleintransporter aufmerksam. Die Beamten bewiesen ein „gutes Näschen“ und kontrollierten den Sprinter. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem erhielten sie den Eindruck, dass der 34-jährige unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Freiwillige Tests bestätigten die Annahme. Der Kaarster musste zur Blutprobenentnahme mit zur Dienststelle.

Währenddessen erschien auch der Fahrzeughalter des Transporters auf der Dienststelle und meldete diesen als gestohlen. Er war sehr erfreut sein Fahrzeug wieder entgegennehmen zu können. Die genauen Umstände wie es zu dem Diebstahl kam werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Fahrzeugdiebstahl verantworten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen