(Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken. Im Rahmen der jährlichen Vereinsfeier im Gasthaus Ortmann wurden auch wieder zahlreiche Sportler vom Marathon Dinslaken für Ihre hervorragenden Leistungen im abgeschlossenen Sportjahr geehrt. Nach einer lockeren Begrüßung und einen sportlichen Rückblick auf das Jahr 2017 durch den 1. Vorsitzenden Manfred Feldkamp ehrte Friederike Setzepfand (Sportwartin) die Sportler, die im Jahr 2017 das Sportabzeichen erlangten. Es konnten an diesem Abend insgesamt 14 Sportabzeichen vergeben werden, wobei die älteste Teilnehmerin 77 Jahre jung war. Im Einzelnen waren vier Gold-, neun Silber- und ein Bronze-Abzeichen an die Sportler vergeben worden. Anna Reimann erreichte bei ihrem Debüt das Bronze-Abzeichen. Ebenfalls erstmals dabei waren Petra Pelzer und Ingrid Hölzer die direkt ein Silber-Abzeichen erreichten, wie auch Hannah Härter, Leon Härter, Julia Baginski, Petra Ritter, Birgit Trutenat, Friederike Setzepfand und Gabriele Üzel die ihr 22. Sportabzeichen entgegennahm. Das Gold-Abzeichen erreichte Iris Trum, Marina Härter, Angelika Zacher und Nicole Burkhard die auch ihr 22. Sportabzeichen überreicht bekam.

Neben den Absolventen für das Sportabzeichen wurden auch die „Besten Walker und Läufer“ des Vereinscup 2017 geehrt.  Die Walker mussten an mindestens vier Läufen teilgenommen haben, davon zwei Läufe über eine längere Distanz als 5-km. Von den 12 zur Auswahl gestandenen Veranstaltungen kamen die besten sechs Läufe der Wertung zugute. Bester in der Klasse „MHK-M65“ war Hans Wilhelm Schürings der sichtbar zufrieden den Siegerpokal entgegennahm. Die Platzierungen in der Klasse WHK-W45 wurden wie folgt vergeben: Platz 1 Julia Baginski, Platz 2 Jutta Mentel und Platz 3 ging an Anke Hartmann. In der Klasse W50-W60 haben sich zwei Walkerinnen qualifiziert. Der erste Platz ging an Iris Trum gefolgt von Ulla Warnecke die den zweiten Platz belegte.

Die Läufer hingegen mussten an mindestens fünf Läufen von elf zur Auswahl gestandenen Wettbewerben teilnehmen, wovon die besten acht in die Wertung geschrieben wurden. Des Weiteren musste davon mindestens ein Lauf, ein Marathon oder Halbmarathon sein. Die einzelnen Klassen der Läufer waren wie folgt besetzt: Klasse WHK-W45, Platz 1 Janin Beyer, Platz 2 Sandra Göppert und Platz 3 Hannah Härter. In der Klasse W50 siegte Jutta Erlekotte und in der Klasse W55 konnten sich folgende Sportler über die Ehrung freuen, Platz 1 Angelika Zacher, Platz 2 Brigitte Frösler und Platz 3 Therese Frychel. In der höchsten Damen-Altersklasse „W60 und älter“ konnte sich Friederike Setzepfand über die Platzierung freuen. In der Klasse „MHK-M45“ siegte Dirk Nowak vor Axel Beyer und Sebastian Mahlerwein. In der Klasse „M50“ konnte Jörg Siedenbiedel siegen und in der Klasse „M55“ war Andreas Piecha der schnellste. Uwe Christ belegte den zweiten Platz und Manfred Feldkamp konnte sich den dritten Platz erlaufen. Erwin Brost siegte in der Klasse „M60 und älter“ vor Ingo Erlekotte.

Da für dieses Jahr im Vereinscup einige Klassen zusammengelegt wurden, können wir uns auf einen spannenden Cup 2018 freuen.

Beitrag drucken
Anzeigen