Verkehrsunfall auf der A57 (Foto: Feuerwehr Kaarst)

Kaarst. Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurde die Feuerwehr Kaarst in der Nacht zu Freitag alarmiert. Gegen 02:27 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die Bundesautobahn 57 in Höhe Morgensternsheide alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dort zu einem Unfall mit einem PKW.

Glücklicherweise wurde nicht gemeldet, wie eingeklemmt jemand war. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde die Person schonend aus dem verunfallten Fahrzeug gerettet und anschließend in die Universitätsklinik Düsseldorf gebracht.

Neben den Verkehrsabsicherungsmaßnahmen, wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, der Brandschutz sicher gestellt und die auslaufenden Betriebsmittel abgestreut und aufgenommen.

Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Köln war durch die Rettungsaktion teilweise gesperrt. Im Einsatz waren der Löschzug Kaarst, der Rüstwagen aus Büttgen, ein Notarzt sowie ein Rettungswagen und die Polizei. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen