(Symbolfoto)

Neuss. Update 2.2.2018 // 11.16 Uhr: Die Polizei berichtete am 01.02.2018 über eine Vermisstensache im Bereich Neuss-Hammfeld und hatten in diesem Zusammenhang das Foto einer 65-Jährigen veröffentlicht. Die Vermisste ist inzwischen in Hagen angetroffen worden und konnte wohlbehalten nach Hause zurückkehren. Die Polizei hat daher die Fahndungsmaßnahmen eingestellt und nimmt die Öffentlichkeitsfahndung hiermit zurück.

Meldung vom 1.2.2018: Die Polizei in Neuss sucht aktuell nach einer 65-Jährigen, die am frühen Mittwochabend (31.1.) vermisst gemeldet wurde. Zuletzt war Frau XXX an ihrer Wohnanschrift (im Bereich Hammfeld) in Neuss gesehen worden. Sie ist zum Teil orientierungslos. Nach derzeitigem Informationsstand hat die 65-Jährige am Nachmittag (31.1.) das Haus zu Fuß verlassen und ist nicht zurückgekehrt. Die Vermisste ist auf Medikamente angewiesen.

Die bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei, in die auch ein Polizeihubschrauber sowie Suchhunde (sogenannten Mantrailer) eingebunden waren, verliefen ohne Erfolg. Daher wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zu Frau V. liegt (ergänzend zum Foto) folgende Personenbeschreibung vor: circa 160 bis 165 Zentimeter groß, kräftige Statur, dunkelroter sogenannter „Bob“-Haarschnitt. Sie war zuletzt mit einem schwarzen Steppmantel, rotem Schal, schwarzen Stiefeletten und blauen Jeans bekleidet. Sie trug eine kleine schwarze Handtasche mit rotem Rand.

Hinweise zum Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen