Närrischer Landtag mit Krefelder Beteiligung (Foto: Bernd Schaelte)

Rhein-Ruhr. Einmal im Jahr, pünktlich zu Karneval, geht es auch im Düsseldorfer Landtag ausgelassen und vor allem bunt zu.

Krefeld. Wie zahlreiche ihrer Kolleginnen und Kollegen empfingen auch die Krefelder Abgeordneten Ina Spanier-Oppermann und Marc Blondin jecken Besuch aus ihrer Heimat.

Obwohl der giftgrüne Bart des Krefelder Karnevalsprinzen nicht zu den Parteifarben der beiden Abgeordneten passte, freuten sich die Politiker ausgesprochen über den Besuch des Krefelder Prinzenpaar, Rene I. und Sabine II., den Ministern, Adjudanten sowie dem Prinzenführer des Comitee Crefelder Carneval e.V., Karl Müller.

Nach gemeinsamen Fotos mit dem Landtagspräsidenten sowie am Rednerpult des Plenarsaals luden beide Abgeordnete die Krefelder Karnevalsdelegation in ihre Abgeordnetenbüros ein und erklärten ihre Arbeitsschwerpunkte in den Ausschüssen. Anschließend nahmen die Abgeordneten mit den Karnevalisten am stimmungsvollen Programm für Jecken aus ganz NRW in der Bürgerhalle des Landtags teil.

„Für mich ist dies der erste Närrische Landtag. Ich bin überrascht wie viele Prinzenpaare, Dreigestirne, Minister und Karnevalisten hier gemeinsam feiern“, erklärte Marc Blondin. Ina Spanier-Oppermann fügte hinzu: „Der Närrische Landtag ist jedes Jahr ein toller Anlass, gemeinsam und über die Parteigrenzen hinweg, unsere rheinische Tradition des Karnevals zu pflegen.“

 

Hamminkeln. Närrischer Landtag 2018: Das Prinzenpaar des KC Dingden Prinz Udo I. und Prinzessin Sonja II. feiern auf Einladung von Charlotte Quik in der Bürgerhalle: (v.l.) Prinzessin Sonja II. (Stratmann), Hofdame Claudia Wißmann und Prinz Udo I. (Borgard) (Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik MdL)

 

Prinz Thomas I. mit Prinzessin Anja I. von der KG Gruen-Weiß Walsum samt ihrem Gefolge ins Landesparlament (Foto: Bernd Schaelte)

Duisburg. Alaaf und Helau! hieß es diese Woche im Landtag NRW. Auf Einladung von Frank Börner (SPD) kamen Prinz Köpi-Klaus I. mit Prinzessin Isabell I. der KG Rot-Weiß Alt-Walsum und Prinz Thomas I. mit Prinzessin Anja I. der KG Gruen-Weiß Walsum samt ihrem Gefolge ins Landesparlament.

Das Gipfeltreffen hat Tradition. „Es freut mich sehr, dass Duisburg auch dieses Jahr karnevalistisch wieder so gut vertreten ist“, so Börner. Die Narren ließen sich auch nicht lange bitten und übernahmen kurzerhand das Parlament. Die Walsumer Royalitäten fühlten sich sichtlich wohl im Landtag, denn ein buntes Programm und jecke Musik sorgte für Kurzweil bis in den Abend. Der Höhepunkt war natürlich der Auftritt der drei „Ruhrpottmädels“ (KV Obermarxloh). Sie sorgten ordentlich für Stimmung in der vollen Bürgerhalle.

Die Tollitäten bekamen von Börner eine Führung durch den Landtag, die im Abgeordnetenbüro bei einem Umtrunk endete. „Ein gelungener Abend“, so das einstimmige Fazit.

Prinz Köpi-Klaus I. mit Prinzessin Isabell I. von der KG Rot-Weiß Alt-Walsum (Foto: Bernd Schaelte)

 

Voerde. Das Voerder Stadtprinzenpaar Prinz Markus I. (Schroer) und Prinzessin Marie I. (Schindler) am Rednerpult im Landtag. Hofdame Jennifer Heckes begleitete die jecken Regenten (Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik (MdL)

 

Rommerskirchen. Heike Troles MdL mit der KG Ansteler Burgritter von 1986 e.V.: das Dreigestirn unter Prinz Ralph (Konitzer) und Bauer Michael (Willmann). Jungfrau Sven(ja) war leider wegen Krankheit verhindert (Foto: privat)

Dormagen/Grevenbroich/Rommerskirchen. Fasanenfedern wohin man schaut, fröhliche Verkleidungen und echte Tollitäten: das kann nur der Närrische Landtag 2018 sein. Zahlreichen Prinzenpaare und Dreigestirne in vollem Ornat aus ganz Nordrhein-Westfalen feiern, wie jedes Jahr, bis spät in die Nacht das Gipfeltreffen der Tollitäten. Troles ist in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und beeindruckt über die Vielfalt des Karnevals in Nordrhein-Westfalen.

Auf Heike Troles Einladung kamen von der GKG „Grielächer“ Blau-Weiss Orken 1948 e.V. mit dem Dreigestirn unter Prinz Sven (Bronneberg) auch Jungfrau Theodora (Theo Meger), Bauer Dirk (Ueberschär) samt Hofstaat sowie von der KG Ansteler Burgritter von 1986 e.V. das Dreigestirn unter Prinz Ralph (Konitzer) und Bauer Michael (Willmann). Jungfrau Sven(ja) war leider wegen Krankheit verhindert.

„Mit Schunkeln und närrischen Raketen haben die jecken Gäste ruckzuck Stimmung ins Haus gebracht und den Karneval im Landtag mit einer beeindruckenden Selbstverständlichkeit gefeiert. Einfach toll, unsere Tollitäten!“, schmunzelt Troles.

Neben vielen närrischen Gesprächen werden auf dem – sonst politischen – Parkett auch zahlreiche Orden unter den Prinzenpaaren ausgetauscht. „Es gibt während einer Session viele Gelegenheiten, bei denen sich Karnevalisten und Politiker treffen und austauschen. Die Atmosphäre im Landtag ist dabei jedoch etwas Besonderes. Daher habe ich mich sehr gefreut, auch das Zonser Prinzenpaar von der KG Rot-Weiß Feste Zons 1966 e.V. zu treffen, die auf Einladung von unserem Finanzminister Lutz Lienenkämper den Närrischen Landtag besuchten“, so Heike Troles. „Es ist ein wirkliches Gipfeltreffen der Prinzenpaare und Dreigestirne im Landtag, kurz vor dem Höhepunkt närrischer Fröhlichkeit an den tollen Tagen.“ Diese ausgelassene Tradition mit den jecken Gästen im Landtag bringt ein Stück frohgestimmte Heimat ins Parlament. „Es ist schön zu sehen, mit welcher Leidenschaft die Tollitäten unsere Heimatbräuche pflegen und so für eine Verbundenheit über alle Generationen hinweg sorgen“, bemerkt Troles abschließend.

Dormagen. Das Zonser Prinzenpaar von der KG Rot-Weiß Feste Zons 1966 e.V. mit Heike Troles MdL (Foto: privat)
Grevenbroich. Auf Heike Troles Einladung kamen von der GKG „Grielächer“ Blau-Weiss Orken 1948 e.V. mit dem Dreigestirn unter Prinz Sven (Bronneberg) auch Jungfrau Theodora (Theo Meger), Bauer Dirk (Ueberschär) samt Hofstaat (Foto: privat)

 

Rheinberg. Der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider mit stv. Landtagspräsidentin Carina Gödecke und dem KAG-Ossenberg-Prinzenpaar Lothar und Heidi mit Delegation (Foto: Bernd Schaelte)

 

Die Prinzengarde der Stadt Wesel bereicherte das bunte Rahmenprogramm des diesjährigen Närrischen Landtags (Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik MdL)

Wesel. Die heimische Landtagsabgeordnete Charlotte Quik zeigte sich unter anderem über die Teilnahme des Weseler Prinzenpaares Prinz Olaf I. und Prinzessin Bettina I. (Frenzel) hoch erfreut. Die jecken Regenten, die im bürgerlichen Leben ein Ehepaar sind, wurden von Prinzenführer Luc Eben begleitet. „Der Karneval gehört zur Identität unseres Landes und auch unserer Region“, so Charlotte Quik. Bis in die Nacht wurde im Landtag ausgelassen getanzt und gefeiert. Am späteren Abend gab es noch mehr „Wesel-Power“ im Landtag. Charlotte Quik hatte die Idee gehabt, die Weseler Prinzengarde dem Landtagspräsidenten Andrè Kuper als Programmpunkt zu empfehlen. Und der hatte den Vorschlag aufgegriffen. So sorgte die Weseler Prinzengarde im rappelvollen Gebäude am Rheinufer zu später Stunde noch für mächtig Stimmung.

„Immer kurz vor dem Rosenmontag zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen und auch bei uns in der Region ist“, erklärt Charlotte Quik. „Ich bin auch sehr froh darüber, dass der Landtagspräsident André Kuper meiner Empfehlung gefolgt ist und der Weseler Prinzengarde die Möglichkeit gegeben hat, vor großer Kulisse hier aufzutreten.“

Das Weseler Prinzenpaar Prinz Olaf I. und Prinzessin Bettina I. (Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik MdL)

 

Moers. Beim „Närrischen Landtag“ war auch das Prinzenpaar aus Moers vertreten. Prinzessin Tina I. und Prinz Nobbi I. waren auf Einladung von Ibrahim Yetim zu Gast und wurden von der VizePräsidentin des Landtags Carina Gödecke begrüßt (Foto: Bernd Schaelte)

 

erste Reihe von links: KA-Präsident Jakob Beyen, Novesia Heike I., Prinz Dieter IV., Dr. Jörg Geerlings MdL, KA-Vizepräsident Reiner Franzen; zweite Reihe von links: Adjutantur des Prinzenpaares, Prinzenführer Dieter Schiller (Foto: MM BLUE)

Neuss. Der Landtag außer Rand und Band: 111 Tollitäten aus ganz Nordrhein-Westfalen waren am Dienstag zu Gast im nordrhein-westfälischen Landtag. Auf Einladung des Neusser Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings waren auch Prinz Dieter IV. und Novesia Heike II. Hahn mit dabei. Begleitet wurde das Prinzenpaar von der Spitze des Neusser Karnevalsausschusses, Präsident Jakob Beyen, Vizepräsident Reiner Franzen und Prinzenführer Dieter Schiller.

Nach der Begrüßung durch den Landtagspräsidenten André Kuper und der Übergabe des Landtagsordens durch das Präsidium schloss sich ein Abendprogramm mit Musik- und Tanzdarbietungen an. Das Gipfeltreffen der Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten im Landtag hat Tradition. Immer kurz vor dem Höhepunkt närrischer Heiterkeit am Rosenmontag zeigen die jecken Ehrengäste im Parlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist.

 

 

Beitrag drucken
Anzeigen