Drei Tage waren fleißige Helfer vor Ort, um das Holzhaus wiederaufzubauen (Foto: privat)

Dormagen. Als „Friederike“ über Dormagen hinweg zog, hat der Sturm unter anderem auch den Spieleschuppen des Familienzentrums Rappelkiste in arge Mitleidenschaft gezogen. Das Dach lag auf dem Nachbargrundstück und auch Seitenwände waren zum Teil schwer beschädigt. Der Einrichtung fehlte damit ein wichtiger Teil, denn der Spieleschuppen war Lager für Außen- und Sandspielgeräte.

Von dieser Misere erfuhren auch Auszubildende und Ausbilder des Berufsförderzentrums Schlicherum e. V. und riefen spontan das Projekt „Gartenhausaufbau“ ins Leben. Drei Tage waren fleißige Helfer vor Ort, um das Holzhaus wiederaufzubauen. Viele der noch vorhandenen Bretter konnten wiederverwendet werden und so lernten die Kinder, dass nicht immer alles direkt neu gekauft werden muss.

Während der Arbeiten haben die Kids begeistert die Arbeiten aus der ersten Reihe verfolgen können, haben viele Fragen gestellt und zugesehen, wie das Spielehaus Stück für Stück wiederhergestellt wurde. Jetzt haben Dreiräder, Roller und Co sowie Sandspielsachen wieder ein Dach über dem Kopf.

Das Kollegium und die Kinder des Familienzentrums Rappelkiste möchten sich auf diesem Wege bei den ehrenamtlichen und unentgeltlich arbeitenden Auszubildenden und Ausbildern ganz herzlich bedanken.

Beitrag drucken
Anzeigen