Daniel Rothaug (Foto: Josef Zschornack)

Oberhausen. Am Samstag, 3. Februar 2018 ist am Theater Oberhausen eine weitere Premiere im Saal 2 zu erleben:

Die Tiefe

  • Premiere: Samstag, 3. Februar 2018 um 19.30 Uhr im Saal 2
  • Von Jón Atli Jónasson; aus dem Isländischen von Richard Kölbl
  • Regie: Josef Zschornack; Mit: Daniel Rothaug

 

„Ich erwache, stehe auf“. Jeden Morgen macht sich der junge Seemann zum Fischfang mit seinen Kollegen auf. Jeden Tag in derselben Routine, vom Elternhaus, durch das Dorf zum Hafen und auf das weite Meer. Ein Schiffsunglück wirft jedoch den von Jón Atli Jónasson fein gezeichneten Protagonisten auf seine Sehnsüchte im Überlebenskampf zurück.
Der Monolog des isländischen Autors ist ein poetisches Meisterstück. Der Text wurde schon mehrfach mit Preisen bedacht. Daniel Rothaug spielt diesen packenden Text mit minimalen Mitteln.

Josef Zschornack wurde 1997 geboren und ist seit der Spielzeit 2017/18 am Theater Oberhausen Regieassistent. Er spielte in verschiedenen Theater-Jugend-Clubs. Bei dem freien Theaterkollektiv Frei-Spieler Dresden war er u.a. als Dramaturg tätig. Nach Regiehospitanzen am Staatsschauspiel Dresden war er Regieassistent im Ensemble La Vie e.V. München, am Staatsschauspiel Dresden, sowie am Luzerner Theater.

Daniel Rothaug wurde 1988 in Regensburg geboren. Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main. Während des Studiums gastierte er am Staatstheater Darmstadt, am Maxim-Gorki-Theater Berlin, sowie am Schauspiel Frankfurt. Es folgten Engagements am Schauspiel Frankfurt und am Theater Münster. Er hat bislang mehrere Auszeichungen als Nachwuchsschauspieler erhalten u.a. wurde er 2017 von der Fachzeitschrift „Theater heute“ als bester Nachwuchsschauspieler des Jahres nominiert.

Beitrag drucken
Anzeigen