v.l. Ibrahim Yetim, MdL, Siegmund Ehrmann, Vorsitzender SPD Krefeld - Ralph-Harry Klaer bei der Verleihung der Willy-Brandt-Medaille (Foto: privat)

Krefeld/Moers/Neukirchen-Vluyn. Der bleibt ECHT! Abschied aus dem Bundestag – Die SPD in Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn verabschiedeten Siegmund Ehrmann aus dem Amt als Bundestagsabgeordneter.

200 Gäste kamen zu der Feierstunde, mit der Siegmund Ehrmann aus seinem Amt als Bundestabgeordneter (2002-2017) verabschiedet wurde. Darunter waren langjährige Wegbegleiter wie der ehemalige Bundesminister a.D. Dr. Jürgen Schmude, Oberbürgermeister Frank Meyer, der Landrat des Kreises Wesel, Dr. Ansgar Müller und viele mehr – darunter Abgeordnete des Bundes- und Landtages, außerdem Vertreterinnen und Vertreter der Wohlfahrtsverbände, der Kultur, der Verwaltungen.

Durch sein Kommen unterstrich der ehemalige Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, die enge Verbundenheit und das Wirken Siegmund Ehrmanns als gläubiger Christ und Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD Bundestagsfraktion von 2009 bis 2011.

Die unverstellte und gleichzeitig moderierende Art Ehrmanns, Politik zu betreiben, hat nicht nur den heterogenen Wahlkreis und die verschiedenen SPD-Gremien zusammengebracht, sondern machte auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit für seinen Wahlkreis über die Parteigrenzen hinweg möglich. Zusammengefasst hat Oberbürgermeister Frank Meyer diese authentische Grundhaltung mit der Formel: „Der ist ECHT!“

Als kulturpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und später dann als Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages, hat Siegmund Ehrmann besondere Verdienste. Zu seiner Überraschung – und unter stehenden Ovationen- bekam er dafür die Willy-Brandt-Medaille überreicht. Diese besondere Ehrung wird nur wenigen verdienten Parteimitgliedern zuteil.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von dem Duo Vanakkam. Armin Küpper und Shan Devakuruparan verstanden sich in ihrer Improvisation als geduldige Zuhörer und haben, mit ihren Tönen und außergewöhnlichen Instrumenten das Publikum erzählend auf eine Reise nehmen wollen.

Eine wichtige Erkenntnis der Feierlichkeiten ist sein ausgesprochener Wille, sich auch nach seiner aktiven Zeit als Bundespolitiker in die Debatten und Prozesse innerhalb der SPD einzubringen. ECHT klasse!

Beitrag drucken
Anzeigen