(Symbolfoto)

Düsseldorf (ots) – Die Polizei fahndet derzeit nach zwei bislang unbekannten Männern, die in der Nacht zu Samstag mit einem Vorschlaghammer die Schaufensterscheibe eines Juweliers in Benrath eingeschlagen und sich anschließend an den Auslagen bedient haben. Die Täter waren mit einem Roller der Marke Piaggio unterwegs, den sie unmittelbar vor der Tat ebenfalls in Benrath entwendet hatten.

Den Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge fuhren Samstag um 2 Uhr zwei Männer auf der Hauptstraße bei einem Juwelier vor und schlugen unvermittelt mit einem Vorschlaghammer sowohl die Schaufensterscheibe als auch die dahinter liegende Vitrine ein. Anschließend ergriffen sie den von außen erreichbaren Schmuck und flüchteten auf dem Roller, den sie kurz zuvor eigens für die Tat auf der Benrather Schloßallee entwendet hatten. Da es sich bei der Beute vorwiegend um sogenannte „Blender-Ringe“ handelte, fällt der Gesamtschaden eher gering aus, ist aber noch nicht abschließend beziffert worden.

Bei dem Roller handelt es sich um ein Leichtkraftrad der Marke Piaggio in silber. Die Männer trugen bei der Tatausführung Motorradhelme in rot-weiß und in schwarz. Alles zusammen wurde in einem Gebüsch liegend im Rahmen der Nahbereichsfahndung unterhalb der Unterführung Münchener Straße/Cäcilienstraße/Forststraße aufgefunden und sichergestellt. Auch der Vorschlaghammer, der am Tatort zurückgelassen worden war, wurde asserviert.

Wer die Tat oder die Täter beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 beim zuständigen Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei zu melden.

Samstag, 27. Januar 2018, 21.20 Uhr, wurde ein 22-jähriger Angestellter in den Räumlichkeiten der Tankstelle an der Torfbruchstraße Opfer einer räuberischen Erpressung. Ein Unbekannter betrat mit einem schwarzen Trainingsanzug bekleidet, einer blauen Kapuze über den Kopf gezogen und einem Schal, mit dem er sein Gesicht vermummt hatte, den Verkaufsraum. Unter Vorhalt eines Messers forderte er die Herausgabe der Tageseinnahmen. Samt Tatbeute von mehreren Hundert Euro floh er schließlich zu Fuß in Richtung Heyestraße. Auf dem Fluchtweg ließ er seinen Schal und die Oberbekleidung zurück.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211-8700. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen