Verkehrsunfall auf der A3 (Foto: Feuerwehr Dinslaken)

Dinslaken/Oberhausen. Um 17:19 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn A3 alarmiert. Alle Autofahrer, die zu diesem Zeitpunkt auf der Autobahn unterwegs waren, verhielten sich mustergültig und machten den Weg frei für die anrückenden Einsatzfahrzeuge.

Am Einsatzort angekommen, fanden die Einsatzkräfte einen schwer beschädigten Kleinwagen vor. Die beiden Insassen wurden bereits durch Ersthelfer betreut. Die erste Meldung, dass eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt ist, hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Die beiden schwer verletzten Personen wurden an der Einsatzstelle medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in Dinslakener Krankenhäuser transportiert.

Das verunfallte Fahrzeug wurden gegen Wegrollen gesichert, der Brandschutz sichergestellt und die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut. Die Autobahn ist für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt worden, um 19:20 Uhr war der Einsatz seitens der Feuerwehr beendet.

Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte der Einheiten Hauptwache, Stadtmitte, Hiesfeld sowie der Rettungsdienst der Feuerwehren aus Dinslaken und Oberhausen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen