„Tāwle – Am Kopf des Tisches“ mit Paplo Guaneme Pinilla in der Villa Erckens (Foto: privat)

Grevenbroich. Im Rahmen der Reihe „TiM“ (Theater im Museum) wird am Donnerstag, 01.02.2018 um 20 Uhr die Inszenierung „Tāwle – Am Kopf des Tisches“ in der Villa Erckens aufgeführt.

Nikola hat es geschafft: Der junge Mann mit syrischen Wurzeln hat erfolgreich sein Studium absolviert und ist bereit für den Start in eine berufliche und private Zukunft. Doch Nikola steht vor einem Dilemma: Fünf seiner Verwandten könnte er die Reise aus dem syrischen Krieg nach Deutschland ermöglichen. Doch auf seiner Liste stehen mindestens zwanzig Namen. Wie soll Nikola entscheiden, wer die Rettung verdient hat und wer nicht? Fünftausend Kilometer Luftlinie verhindern nicht, dass ihm das Schicksal seiner nahen Anverwandten näher kommt als ihm lieb ist. Unversehens ist er zur wichtigsten Person seiner Familie geworden und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. „Tāwle – Am Kopf des Tisches“ ist der Monolog eines jungen Mannes zwischen zwei Welten, der Entscheidungen treffen muss, die Leben oder Tod bedeuten können.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“.

Abonnementbestellungen können darüber hinaus ab sofort unter 02181/608-656 oder kultur@grevenbroich.de erfolgen. Ein Abonnement für 3 Aufführungen (01.02./03.05./14.06.) ist zum Preis von 28,- € in der Villa Erckens erhältlich. Für Abos geben Sie bitte Ihre Nummer und Ihre E-Mail-Adresse an.

 

„Tāwle – Am Kopf des Tisches“ in der Villa Erckens

mit Paplo Guaneme Pinilla

Beitrag drucken
Anzeigen