Wilfried Schmickler ( © )

Grevenbroich. Wilfried Schmickler, einer der ganz Großen in der politischen Kabarettszene ist am Samstag, 10.März, 20 Uhr zu Gast im Pascal-Gymnasium. Schmickler wurde mit den wichtigsten Kabarett Preisen ausgezeichnet, gehört zum Stammpersonal der WDR-Mitternachtsspitzen und ist mit seiner satirisch brillanten Analyse der bundesdeutschen Wirklichkeit auf den Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland unterwegs.

In seinem aktuellen Programm „Das Letzte“ versucht sich der Leverkusener Werks-Kabarettist  als Stimmungsaufheller und Muntermacher – so gründlich wie möglich und so aktuell wie nötig. Denn immer mehr Menschen in Deutschland fallen ab vom Glauben an die Grundordnung und füllen das Vakuum mit Misstrauen und Hader: Politiker? Alles Verbrecher! Medien? Alle verlogen! Fremde? Alle verdächtig! Ob Regierungs-, Partei oder Fernsehprogramm – die Adressaten verweigern die Annahme, wenden sich resigniert ab und denken das ist doch das Letzte! Hier aber krankt der vermeintlich gesunde Menschenverstand. Denn das Letzte kommt kurz von dem Ende und ein Ende ist nirgends in Sicht.

Und deshalb: das Letzte, was die Zukunft braucht, sind Frust und Verdruss.

Wilfried Schmickler, der Mann für die kurzweiligen zwei Stunden kümmert sich darum, mal laut – mal leise, mal bitterböse – mal poetisch. Er will nämlich immer nur das eine „Gute Unterhaltung“ – denn Gründe für schlechte Laune gibt’s eh zu viele!

Eintrittskarten zum Preis von 22 Euro sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 02181/608658 erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeigen