(Foto: privat)

Meerbusch. Stets zum Fest des hl. Sebastian feiern die Osterather Schützen ihr Patroziniumsfest. Der Bruderschaftstag begann am Samstagabend mit einem großen Schützenball im Osterather JuCa. Am frühen Sonntagmorgen wurde dann bei recht eisigen Temperaturen der amtierende Schützenkönig Josef Lickes von seiner offiziellen Residenz, dem alten Rathaus, zur Sebastianusmesse in der kath. Pfarrkirche abgeholt.

Zur folgenden Jahreshauptversammlung standen wieder die zahlreichen Berichte aus den einzelnen Abteilungen im Mittelpunkt der umfangreichen Tagesordnung.

Die Kassierer konnten einen positiven Haushalt vorlegen. Auf ein erfolgreiches Sportjahr blickte Schießmeister Dominik Hansjürgen zurück. 24 Sportschützinnen und -schützen starten in den verschiedenen Klassen. Die 1. Mannschaft schießt derzeit sehr erfolgreich in der obersten Liga, der Diözesanklasse. Hier scheint der Klassenerhalt bereits vor Saisonende gesichert. Für die Erfolge auf dem Bruderschaftsschießen konnten die Schießmeister zahlreiche Sportlerinnen und Sportler mit Pokalen und Ehrennadeln auszeichnen.

Sehr positiv fiel auch der Bericht des Jungschützenmeisters Malte Ross aus. So fanden im Februar 2017 das Prinzenschießen und im April 2017 ein Osterfest statt. Im Juni 2017 folgte dann das große Kinderschützenfest am 11. Juni, welches die Bruderschaft zusammen mit dem Heimat- und Schützenbund organisiert. 1/3 der Bruderschaftsmitglieder gehört zur St.-Sebastianus-Schützenjugend, so dass die Schützen optimistisch in die Zukunft schauen.

Umfangreich fielen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft aus. Für besondere Verdienste konnte Brudermeister Prof. Dr. Norbert Schöndeling mit der Verdienstmedaille auszeichnen: Tim Kappe, Mario Eller, Thorsten Steinfels, Stefan Breuer und Klaus Küppers. Das Silberne Verdienstkreuz wurde an Anneliese Voitz für ihre jahrzehntelange sehr erfolgreiche Betreuung der Tellschützen verliehen.

Das umfangreiche Jahresprogramm, welches Brudermeister Norbert Schöndeling vorstellen konnte, reicht vom Parkfest über Heimatabende bis zur großen Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Im Rahmen des Parkfestes am 1. Mai wird die Bruderschaft wieder ihren Maibaum schmücken.

Gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde möchte sich die Osterather Bruderschaft im Juni auf die Spuren des legendären Osterather Pfarrers Gerhard Vynhoven begeben und zu der von ihm im 17. Jahrhundert errichteten Wallfahrtskirche Klein-Jerusalem pilgern.

Bei den Wahlen wurden Heinz-Peter Hoerschgens als 2. Brudermeister, Jan Stapelmann als 2. Kassierer, Heike Weyers als 2. Schriftführerin und Sebastian Deutmarg als 2. Schießmeister jeweils einstimmig wiedergewählt. Den Vorstand der Jungschützenbilöden Tobias Dörnenburg und Malte Ross als 1. und 2. Jungschützenmeister sowie Jan Hirsch als Schriftführer.

Beitrag drucken
Anzeigen