. Das Kinderdreigestirn mit Prinz Lukas I., Jungfrau Mary-Kate und Bauer Tayler (Foto: privat)

Dormagen. Am Samstag feierte die KG Rot-Weiß Stürzelberg im gut besuchten Schützenhaus an der Schulstraße ihre diesjährige Prunksitzung. Sitzungspräsident Frank Wimmer von der befreundeten Zonser KG, der kurzfristig für den erkrankten Sitzungspräsidenten der Stürzelberger, Ralf Junge, eingesprungen ist, führte mit viel Witz und guter Laune durch das abwechslungsreiche Programm.

Den Auftakt machten die ganz Kleinen: Bambinis, Rheinperlen und die Begleitgarde des Kinderdreigestirns, das Kindertanzcorps, zeigten ihr Können. Das Kinderdreigestirn mit Prinz Lukas I., Jungfrau Mary-Kate und Bauer Tayler hatte sich auch direkt zu Beginn eine kleine Überraschung überlegt: zum Lied von Willi Girmes tanzten Dreigestirn, Kindertanzcorps, die große Tanzgarde und die Prinzengarde verteilt im ganzen Saal den Piratentanz. Mit De Fetzer fand der erste Sitzungsteil seinen stimmungsvollen Höhepunkt.

Nach einer kurzen Pause schlossen die Lollypops und June 79 an die gute Stimmung aus dem ersten Teil des Abends nahtlos an. Mit Dauer-Klatschen, Polonaise und Schunkeln zeigte auch das Publikum, dass es viel Spaß hatte. Die große Riege der eigenen Kräfte rund um die große Tanzgarde, Las Chicas, Hupfdohlen und Rosa Funken – dieses Jahr als Rettungsschwimmer mit Surfbrett unterwegs – und den befreundeten Gesellschaften aus Anstel, Delrath und Zons heizten die gute Stimmung weiter an.

Vor dem traditionellen Abschluss mit dem Stürzelberglied bedankte sich der 1. Vorsitzende der KG Stürzelberg Markus Fillinger beim Sitzungspräsidenten Frank Wimmer mit einer Glasskulptur und einem Gutschein für das leibliche Wohl nicht nur für die spontane Leitung der Prunksitzung, sondern auch für die langjährige Freundschaft der beiden Karnevalsgesellschaften. Dieser antwortete sichtlich gerührt, dass es bei allen Neckereien, die zwischen Stürzelberg und Zons einfach dazu gehören, für ihn eine Selbstverständlichkeit gewesen sei, die Prunksitzung zu leiten. Schließlich bestehe, den Worten des Bürgermeisters beim Neujahrsempfang eine Woche zuvor vorauseilend, schon seit Jahren eine tolle Freundschaft zwischen beiden Gesellschaften und da stehe man eben zusammen.

Beim anschließenden Auftritt der Schlagermafia hielt es die Besucher nicht mehr auf den Plätzen. Und so gelang reibungslos der Übergang zur Karnevalsparty bis tief in die Nacht mit DJ und Karnevalsmusik.

Beitrag drucken
Anzeigen