v.l. Carsten Bräumer, Sabine Halfen und Claudia Ott (Foto: privat)

Mülheim/Duisburg. Mit Beginn des neuen Jahres ist der Vorstand der Theodor Fliedner Stiftung nun komplett: Carsten Bräumer ist seit dem 1. Januar 2018 neuer theologischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Theodor Fliedner Stiftung. Frau Claudia Ott ist seit November 2016 als Fachvorstand im Amt. Gemeinsam bilden sie mit dem langjährigen Vorstand Sabine Halfen (kaufmännischer Vorstand und stellvertretende Vorstandvorsitzende) die Führung der Theodor Fliedner Stiftung.

„Die Basis für einen guten gemeinsamen Start in der neuen Struktur ist gelegt. „Wir hatten in der Phase des Kennenlernens und der Entscheidung mehrfach die Chance, Zeit miteinander zu verbringen, Gespräche zu führen und die verschiedenen Ebenen der Zusammenarbeit zu prüfen. Und dabei haben wir alle drei festgestellt, dass wir uns eine erfolgreiche und langfristig tragfähige Zusammenarbeit sowohl fachlich als auch persönlich sehr gut vorstellen können“, erklärt das Trio, das ab sofort die bundesweite Arbeit der Stiftung leitet.

Von Pastor Theodor Fliedner 1844 als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, unterstützt die heutige Theodor Fliedner Stiftung mit ihren über 2.000 Mitarbeitenden Menschen mit ganz unterschiedlichen Hilfebedarfen: Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sie sich in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die Stiftung bietet an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland und ist Mitglied in allen diakonischen Werken der evangelischen Landeskirchen, auf deren Gebiet sie tätig ist.

„Mit Carsten Bräumer, Sabine Halfen und Claudia Ott haben wir eine sehr gute und erfahrene Besetzung. Wir freuen uns auf neue Impulse für die weitere Entwicklung der Theodor Fliedner Stiftung“, betont der Kuratoriumsvorsitzende Thomas Dane.

Carsten Bräumer war seit 2004 als Vorstand bei der Lobetalarbeit e.V. Innere Mission in Celle und als Vorstand der Stiftung Lobetalarbeit tätig. Zuvor war der 50-Jährige rund fünf Jahre in der Zieglerschen Anstalten Behindertenhilfe gGmbH in Wilhelmsdorf als fachlicher Geschäftsführer in der Verantwortung.

Eine Einführungsfeier des neuen Vorstands findet am 19. April um 14 Uhr in der Petrikirche in Mülheim statt.

Beitrag drucken
Anzeigen