(Symbolfoto)
Anzeige

Krefeld. Heute Morgen (22. Januar 2018) wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Lange Straße lebensgefährlich verletzt.

Gegen 6:30 Uhr war eine 44-jährige Radfahrerin auf der Lange Straße in Richtung Traarer Straße unterwegs und wollte in Höhe eines Fußweges nach links abbiegen. Dabei erfasste sie ein Mercedes, der hinter ihr in gleicher Richtung fuhr. Die Frau wurde durch den Aufprall auf die andere Fahrbahn geschleudert und dort von einem Peugeot erfasst. Als dessen Fahrer ausweichen wollte, stieß er mit einem VW Polo zusammen, der neben ihm in gleicher Richtung fuhr.

Die Radfahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Mehrere Zeugen leisteten Erste Hilfe. Die 44-Jährige wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Die Unfallbeteiligten sowie die Angehörigen der schwerverletzten Radfahrerin werden von Seelsorgern betreut.

Die Lange Straße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme bis 11:10 Uhr teilweise gesperrt. Die Polizei hat zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs einen Gutachter beauftragt. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen