Mediotheksleiterin Evelyn Buchholtz, Peter Lengwenings, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Mediothek, und Lektorin Petra Sturk präsentieren den Lesestoff aus der neuen Rubrik "Starthilfe" (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)
Anzeige

Krefeld. Nachdem der Förderverein der Mediothek Krefeld bereits 2015 die Bemühungen des Hauses um Neuankömmlinge aus Krisenregionen intensiv unterstützt hat, fördert er nun einen nächsten Schritt des Ankommens: Eine große Zahl der Zugewanderten hat die Phase der Bildwörterbücher längst erfolgreich hinter sich gelassen und entwickelt die Deutsch-Kenntnisse stetig weiter. Nachfragen in der Mediothek nach berufsbegleitendem Material auf der Basis von „Deutsch als Fremdsprache“ haben Lektorin Petra Sturk veranlasst, den Buchmarkt zu sondieren und beim Förderverein die Bereitschaft zur Anschubfinanzierung geweckt.

Im Regal „Beruf/Ausbildung“ auf der Ebene 5 gibt es nun in der Rubrik Starthilfe zahlreiche neue Titel von „Deutsch im Krankenhaus“ bis hin zu „Technisches Deutsch für Arabisch sprechende Auszubildende“. Nähere Informationen hierzu gibt es am Serviceschalter der Mediothek, Theaterplatz 2, zu den gewohnten Öffnungszeiten dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr, sowie unter Telefon 02151 862753.

Beitrag drucken
Anzeigen