Rettungswagen (Symbolfoto: Feuerwehr Duisburg)

Duisburg. Die Feuerwehr wurde am 21.01.2018 um 21:56 Uhr zu einem Kellerbrand in die Friedrich-Ebert-Straße in Hochemmerich alarmiert. Beim Eintreffen bestätigte sich die Meldung. Der Keller des Mehrfamilienhauses stand in Flammen, teilweise waren auch Wohnungen durch die Rauchausbreitung betroffen.

22 Bewohner wurden in einer nahegelegenen Spielhalle betreut und vom Rettungsdienst untersucht, verletzt wurde niemand. Keiner der Betroffenen musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Feuerwehr führte währenddessen die Brandbekämpfung durch und kontrollierte alle Wohnungen auf Verrauchung.

Es waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie 10 Rettungsdienstkräfte im Einsatz. Zur Brandursache liegen bisher keine Erkenntnisse vor.

Mittlerweile befindet sich das Feuer unter Kontrolle, Nachlöscharbeiten werden noch durchgeführt, diese werden voraussichtlich am frühen Morgen gegen 2 Uhr abgeschlossen sein.

Beitrag drucken
Anzeigen