(Foto: privat)

Duisburg. Lebenshilfe Duisburg feiert ihre neunte Karnevalssitzung und bringt behinderte und nicht behinderte Karnevalisten zu einem großartigen Nachmittag zusammen

Ein ausverkaufter Steinhof, begeisterte Narrengäste und die Lebenshilfe Duisburg in Kooperation mit dem HDK (Hauptausschuss Duisburger Karneval) freuten sich, dass auch die neunte Auflage ihrer “inklusiven Karnevalssitzung“ ein gelungener Sonntag wurde. Karneval ganz normal und doch besonders: In rot-weißen Kostümen betreten die fröhlichen Cheerleader der „Werkstatt für Menschen mit Behinderung“ die Bühne des Steinnhofs in Huckingen und wedeln ihre farblich passenden Pompons durch die Luft. Dabei zeigen sie eine Choreographie zu bekannten Popliedern. Erstmalig treten junge Künstler aus einer Freizeitgruppe der Lebenshilfe mit kurzen Clown-Sketchen auf. Für diese beiden Auftritte gibt es den ersten langanhaltenden Applaus der mehr als 400 Gäste im Steinhof.

Auch jecke Gäste mit Oberbürgermeister Sören Link begrüßt Dagmar Frochte, Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Duisburg. Zum Schluss ihrer Begrüßungsrede stimmt Dagmar Frochte die Gäste schon einmal auf die Jubiläumsveranstaltung im kommenden Jahr, der 10. Integrativen Karnevalssitzung der Lebenshilfe Duisburg am 03. Februar 2019, ein.

Zu einem Höhepunkt des diesjährigen vierstündigen Programms gehört der Auftritt der Karnevalsgesellschaft „Alle Mann an Board“. Aus den Reihen der „Blauen Jungs“ zeigt die Minigarde eine Choreographie zu einer karnevalistischen Melodie. Das Kinderprinzenpaar Kevin II. und Gina I. wird ebenso wie der Duisburger Karnevalsprinz Udo I. mit tosendem Applaus empfangen. Die Darbietungen der Prinzencrew begeistern das Publikum im Steinhof. Nächster Höhepunkt ist der Auftritt des Tanzkorps „Altstädter Köln“. Nicht fehlen dürfen an diesem Nachmittag  die „Jungen Trompeter“. Sie verbreiten musikalische Stimmung, so, wie es das Publikum wünscht. Nicht nur der ausgewählte Musik-Mix und die perfekte Inszenierung ihres Auftritts sind es, die das Besondere der beiden Musiker ausmachen. Die Künstler fesseln mit ihren Trompetenklängen, sie animieren und unterhalten mit ihrem Auftritt, garantieren beste Laune. Weiter kommen zum Auftritt die Cheerleader des 1. FC Köln, bekannt durch ihre energiegeladenen Tänze und den besonderen Tanzstil. Sie erobern sich damit schnell den donnernden Applaus der Gäste.

Zum Schluss der Veranstaltung mischt sich Marita Köllner, bekannt als Entertainerin und Sängerin, unter das närrische Volk und begeistert das Publikum mit ihren Stimmungsliedern. Am Ende holt Marita Köllner alle Mittanzenden zu sich auf die Bühne. Lebensfroh, locker und lebendig feiern dann alle gemeinsam die „fünfte Jahreszeit“.

Beitrag drucken
Anzeigen