Prof. Dr. Elmar W. Busch, Chefarzt der Klinik für Neurologie am St. Josef Krankenhaus in Moers (Foto: heicer)

Moers. Spannende Vorträge über „Möglichkeiten und Perspektiven zur Rehabilitation des Gehirns“ verspricht das Programm des Neujahresempfanges der Stiftung Neurooffensive unter der Leitung von Prof. Dr. Elmar W. Busch, Chefarzt der Klinik für Neurologie am St. Josef Krankenhaus in Moers. „Es ist uns eine Ehre, dass Claudia Middendorf als Patienten- und Behindertenbeauftragte der Landesregierung NRW mit und über den Rehabilitationsbedarf in unserem Land dikskutieren wird. Und ganz besonders freue ich mich, dass mit Herrn Prof. Dr. Mario Siebler ein Rehabilitationsforscher des Gehirns sprechen wird“, so Prof. Dr. Busch.  Ein großes Thema des interessanten Vormittags bildet das Thema Schlaganfall. Zum Thema Hilfen nach Schlaganfall wird Stefan Stricker von der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe aus Gütersloh anreisen. Spannend wird es in der Podiumsdiskussion, bei der die Vertreter der Selbsthilfegruppen Ihre Positionen darstellen und Rede und Antwort stehen.

Zu einem Neujahrsempfang gehört natürlich auch ein Unterhaltungsprogramm. Der in Moers und Umgebung bekannte und beliebte Polizeichor „Restroom Singers“ wird die Gäste mit seiner Musik erfreuen.

„Interessierte Bürgerinnen und Bürger laden wir herzlich zu unserem Neujahrsempfang, der am Sonntag, 28. Januar um 11:00 Uhr im Bildungszentrum Hanns-Dieter-Hüsch-Haus auf der Wilhelm-Schröder-Str. 10 in Moers stattfindet, ein“, so Pressesprecherin Regina Ozwirk, „eine vorherige telefonische Anmeldung ist nicht dringend erforderlich, erleichtert jedoch unsere Planung für Getränke und Fingerfood-Buffet.“

Anmeldungen nehmen Yvonne Fuchs (tel. 02841 107-2460) und Regina Ozwirk gerne entgegen (tel. 02841 107-2207).

Beitrag drucken
Anzeigen