(Foto: HELIOS)

Krefeld. Oppumer Prinzengarde und Kinderliedersänger Rainer Niersmann bescherten den kleinen Patienten beim Karneval in der Kinderklinik ein paar unbeschwerte Stunden.

Beim Karneval der Kinderklinik am Mittwoch lachten, klatschten, tanzten und sangen die kleinen Patienten, Geschwisterchen, Eltern und Großeltern und verwandelten das Konferenzzentrum des Klinikums vorübergehend in eine kleine „Karnevalshochburg“. Kinderliedersänger Rainer Niersmann sorgte zum Auftakt mit Späßen und Mitmachliedern für die richtige Stimmung. Dann kündigte sich hoher Besuch an: die Oppumer Prinzengarde 2006 e.V. unter Leitung der Tollitäten Sebastian I. und Jessica I. Bei Fliegerlied, Tschu Tschu Wa und einem vom Prinzenpaar selbst gesungenen Lied tanzte und schunkelten alle mit. „Es ist uns eine echte Herzensangelegenheit, mit den Kindern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Straßenkarneval teilnehmen können, zu feiern, zu lachen und zu tanzen, damit sie für einige Zeit ihre Erkrankung vergessen. Die Freude der Kinder und auch der Mitarbeiter der Kinderklinik über unseren Besuch ist jedes Jahr berührend“, sagt Karnevalsprinz Sebastian I. „Und für die Kinder ist es großartig, so etwas gemeinsam zu erleben und Spaß zu haben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Rainer Niersmann, der Prinzengarde und dem Prinzenpaar, dass sie diese Veranstaltung Jahr für Jahr begleiten und zu einem echten Highlight machen“, ergänzt Karin Ahrweiler aus der Spieleabteilung des Helios, die den Karneval der Kinderklinik gemeinsam mit ihren Kolleginnen und viel Herzblut organisiert.

Beitrag drucken
Anzeigen