(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Wesel. Am Montagabend gegen 21.50 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung ein Auto im Bereich der Norbertstraße fest, das von den Beamten kontrolliert werden sollte. Der Fahrer des Pkw ignorierte die Anhaltezeichen der Beamten und flüchtete über den Hansaring, die Komturstraße und die Niederstraße zum Klever-Tor-Platz. Dabei missachtete er mehrere rot zeigende Ampeln und gefährdete andere Autofahrer.

Am Klever-Tor-Platz fuhr der Mann in einen schmalen Durchgang, der für Fußgänger vorgesehen ist. Als der Fahrer erkannte, dass eine Weiterfahrt unmöglich war, bremste er das Auto abrupt ab und hechtete aus dem Wagen. Dieser rollte noch einige Meter weiter und stieß mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine Hauswand.

Der Beifahrer öffnete die Tür, die sich aufgrund der Hauswand nur einen Spalt weit öffnen ließ, zwängte sich aus dem Fahrzeug und flüchtete in Richtung Kornmarkt. Er versteckte sich zunächst in einer dortigen Gaststätte um dann, nachdem die verfolgenden Polizeibeamten diese betraten, weiter aus einer Hintertür zu flüchten. Auf einer Terrasse konnte der 31-jährige Weseler von den Polizisten vorläufig festgenommen werden. Dem Fahrzeuglenker gelang die Flucht.

Eine Überprüfung ergab, dass gegen den Weseler ein Haftbefehl vorlag. Ausserdem fanden die Beamten eine geringere Menge Betäubungsmittel in dem Auto vor. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen