„Kulturrucksäcke“ gehen auf Entdeckungsreise: Das Kinderradioprojekt 2017 startete im September und wurde Ende Dezember mit einem Besuch der WDR Studios in Köln abgeschlossen (Foto: André Zelck/DRK)
Anzeige

Oberhausen. Seit einigen Jahren kooperiert das Kulturbüro Oberhausen mit dem ortsansässigen DRK in verschiedenen Projekten.

Im Rahmen des Projekts „Bildung und Integration“ des DRK Oberhausen bedankt sich das DRK für die Unterstützung bei der Durchführung verschiedener Kulturprojekte im Jahr 2017. Zu diesen Projekten zählen u.a. ein Theater- und ein Radioprojekt für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Ziel dieser Projekte ist die kulturelle Bildung von Kindern unterschiedlichster Herkunft, um die Strukturen der Gesellschaft sowie soziales Miteinander zu erlernen. Damit verbunden lernen sie ihre Heimatstadt Oberhausen aus verschiedenen Blickwinkeln kennen. Bereits seit zwei Jahren fördert die Landesregierung NRW im Rahmen des Kulturrucksacks NRW Projekte des DRK Kreisverband Oberhausen in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Oberhausen. Projektleiterin, Jolanda Kuci und der Abteilungsleiter der Wohlfahrts- und Sozialarbeit, Jörg Fischer, sind sehr dankbar für die reibungslose Zusammenarbeit und freuen sich schon auf die in diesem Jahr wieder anstehenden Projekte.

Hintergrundinformationen zum DRK Oberhausen:

Das Deutsche Rote Kreuz in Oberhausen steht seit über 100 Jahren für gemeinnützige Dienstleistungen in Wohlfahrt und Rettung. Die Pflege lebensälterer oder gehandicapter Menschen, die Betreuung geflüchteter Menschen, die Einsatz- und Sanitätsdienste für die Oberhausener Bevölkerung sowie die Ausbildung in der Ersten Hilfe bilden die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten. Die Möglichkeit des ServiceWohnen erweitert das Angebot für Oberhausener Senioren. Der DRK Kreisverband Oberhausen (Rhld.) e.V. betreibt das Martha-Grillo-Seniorenzentrum mit derzeit 65 Plätzen in der vollstationären Pflege sowie 14 Plätzen in der Kurzzeitpflege.

Mit der DRK Oberhausen Alten-Pflegeheim gGmbH betreibt das Rote Kreuz in Oberhausen das August-Wieshoff-Seniorenzentrum mit 106 vollstationären Pflegeplätzen und sieben eingestreuten Plätzen in der Kurzzeitpflege sowie die DRK Seniorenresidenz Grenzstraße mit 74 Pflegeplätzen.

Die ID Oberhausen GmbH und die carecatering Oberhausen GmbH ergänzen die Angebote des DRK Oberhausen mit infrastrukturellen Dienstleistungen, wie beispielsweise diverse Reinigungsarbeiten und dem Cateringangebot.

Insgesamt sind über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim DRK Oberhausen beschäftigt. Daneben investieren knapp 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer große Teile ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen.

Beitrag drucken
Anzeigen