(Foto: privat)

Duisburg. Am Wochenende endeten die Sternsingeraktionen der drei katholischen Homberger Gemeinden Liebfrauen, St. Peter und St. Johannes. Insgesamt wurden dabei von den knapp 90 Sternsingerinnen und Sternsingern 31.387,07 Euro an Spenden gesammelt.

Aus der Gemeinde Liebfrauen gehen 9.009,17 € und aus der Gemeinde St. Johannes 12.657,15 € an Projekte für Kinder, die in Indien und weltweit arbeiten müssen. Die Gemeinde St. Peter kann 9.720,75 € an ihr Partnerschaftsprojekt in den Senegal weitergeben. „Dieses tolle Ergebnis zeigt wie sehr die Sternsingeraktion bei den Hombergerinnen und Hombergern verwurzelt ist“, resümiert Diakon Stefan Ricken.

Die Sternsingerinnen und Sternsinger sind zwischen dem 02. und 07.01.2018 in alle Haushalte von Homberg, Hochheide, Essenberg und In den Haesen gegangen und haben den Segen zum neuen Jahr gebracht. In Gewändern gekleidet und mit Grußkarten, Sammeldosen und einem Stern versehen sind sie in Gruppen mit erwachsenen Begleitern bei schwierigem Wetter unterwegs gewesen. „Allen, die durch ihre Spende oder ihr aktives Mittun an diesem Ergebnis beteiligt sind, danken die drei Gemeinden ganz herzlich. Sternsinger sind einfach spitze !“, sagt Diakon Stefan Ricken von den Homberger Gemeinden.

Beitrag drucken
Anzeigen